IUBH – Gesundheitsmanagement (dual)

Abschluss:
Bachelor of Arts (B.A.)

Erfahrene Führungskräfte sind im Gesundheitswesen sehr gefragt. Die IUBH International University of Applied Sciences schließt diese Bedarfslücke mit dem dualen Studiengang Gesundheitsmanagement. Die Studierenden erwerben einen anerkannten Bachelor-Abschluss, müssen dabei aber auf eine praxisorientierte Ausbildung nicht verzichten. Die Absolventen arbeiten später beispielsweise in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, Pflegediensten, in Behörden des Gesundheitswesens, bei Krankenversicherungen oder Beratungsgesellschaften und übernehmen hier Fach- und/oder Führungsverantwortung.
 
 

Studienverlauf:
Den Bachelorabschluss im dualen Studiengang Gesundheitsmanagement erreichen Sie in sieben Semestern. Die Studierenden arbeiten und lernen jeweils wochenweise wechselnd in der Hochschule und im Ausbildungsbetrieb und erwerben so einen attraktiven Mix aus aktuellem Know-how und Berufserfahrung. Jeweils etwas mehr als ein Drittel der Studieninhalte konzentriert sich auf allgemeine Kernfächer wie Betriebswirtschaftslehre, Recht, Methoden-/Sozialkompetenzen und auf die Basisspezialisierung im Bereich des Gesundheitsmanagements. Zusätzlich wählt jeder Studierende eine Vertiefungsrichtung, deren Inhalte im sechsten und siebten Semester vermittelt werden. Das gesamte Studium wird durch andauernde Praxisprojekte begleitet, um den Transfer in die Praxis zusätzlich zu den Ausbildungsphasen im Ausbildungsbetrieb sicherzustellen. Die Bachelor-Abschlussarbeit erarbeiten die Studierenden schließlich im siebten Semester.


Studienschwerpunkte:
Der Bachelorstudiengang Gesundheitsmanagement bietet die Möglichkeit, sich auf einen von vier Bereichen zu spezialisieren:

  • Krankenhausmanagement: Dieser Bereich qualifiziert die Studierenden für eine Position im Management von Krankenhäusern und Kliniken.
  • Pflegemanagement: In dieser Vertiefungsrichtung dreht sich alles um das strategische Management von Pflegeeinrichtungen sowie deren operative Steuerung.
  • Gesundheitsökonomie: Der Fokus des Studiums liegt hier auf den betriebswirtschaftlichen Vorgängen in Betrieben des Gesundheitswesens.
  • Praxismanagement: Diese Vertiefungsrichtung ist die richtige Wahl, wenn die Studierenden nach ihrem Abschluss in kleineren Gesundheitsbetrieben und Arztpraxen Führungsaufgaben übernehmen möchten.



Besonderheiten des Studiengangs:
Die IUBH Duales Studium kann Studieninteressierte bei der Suche nach einem Praxispartner für den betrieblichen Ausbildungsteil unterstützen. Ihr breit gefächertes Kontaktnetzwerk in der Gesundheitsbranche, das unter anderem Krankenhäuser, Pflegeheime, betreute Wohneinrichtungen, Arzneimittelhersteller, Arztpraxen und viele weitere Arbeitgeber umfasst, ist dabei eine große Hilfe. Klappt es dennoch bis zum Studienbeginn nicht mit dem Ausbildungsplatz, greift die Studienplatzgarantie der IUBH. Sie besagt, dass jeder Studierende das Studium zunächst als Fernstudium beginnen kann. Findet er im ersten Semester schließlich einen Ausbildungsbetrieb, kann er ab dem zweiten Semester einfach in das normale duale Studium wechseln.

Zugangsvoraussetzungen und Studiengebühren:
Um an der IUBH International University of Applied Sciences ein Bachelorstudium belegen zu können, benötigen die Studierenden eine Hochschulzugangsberechtigung, die sie durch einen der folgenden Abschlüsse nachweisen können:

  • allgemeine Hochschulreife
  • fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife
  • Meisterabschluss
  • Abschluss als staatlich geprüfter Techniker oder Betriebswirt
  • Berufsabschluss und mindestens drei Jahre Berufserfahrung

Die Studiengebühren (ab 499 Euro monatlich)werden ebenso wie eine optionale Ausbildungsvergütung vom Praxisunternehmen übernommen.