Leuphana Universität – Soziale Arbeit für Erzieherinnen und Erzieher

Abschluss:
Bachelor of Arts (B.A.)

Wurde dein Interesse geweckt? Dann bestell hier einfach und unverbindlich Info-Material!

  1. (notwendig)
  2. (notwendig)
  3. (notwendig)
 


Erzieherinnen und Erzieher, die sich parallel zu ihrem Beruf neue Karrierechancen in den vielfältigen Arbeitsbereichen der Sozialarbeit und Sozialpädagogik eröffnen möchten, sind bei dem Bachelorstudium „Soziale Arbeit für Erzieher“ an der Leuphana Universität Lüneburg genau richtig. Absolventinnen und Absolventen sind beispielsweise zur Einstufung in den gehobenen Dienst bei öffentlichen Anstellungsträgern qualifiziert.

Mögliche Berufsfelder nach einem erfolgreichen Abschluss sind u. a. die Kinder- und Jugendhilfe, Schulsozialarbeit, Bewährungshilfe, Suchtberatung oder Migrationsarbeit. Es besteht die Möglichkeit, die staatliche Anerkennung als Sozialarbeiterin bzw. Sozialarbeiter zu erwerben.

 
Studienverlauf:
Der Studiengang umfasst sieben Semestern. Ein durchgängiges Kernelement der ersten sechs Semester bildet das Projektstudium. Die insgesamt 300 Stunden umfassenden Praxisphasen in verschiedenen Handlungsfeldern Sozialer Arbeit werden studienbegleitend erbracht. Aus diesem Projektstudium entstehen meist auch die Themen für die Bachelorabschlussarbeit.

Zusätzlich zu dem Projektstudium werden im Laufe der ersten sechs Semester verschiedene Forschungsmethoden und Arbeitsfelder vorgestellt sowie beispielsweise ökonomische Bedingungen, Sozial- und Neuropsychologie, Recht und Verwaltung, Sozialmedizinische Grundlagen und methodisches Handeln für Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter gelehrt.

Das siebte Semester dient überwiegend dem Verfassen der Bachelorarbeit.



Besonderheiten:
Da der Studiengang berufsbegleitend konzipiert ist, müssen die Studierenden in der Regel lediglich an einem Wochenende (Freitag und Samstag) im Monat Präsenzveranstaltungen am Campus besuchen. Daneben bietet eine Lernplattform internetgestützte Vor- und Nachbereitungsphasen zwischen den Präsenzphasen. Zusätzlich sind drei Präsenzwochen eingeplant, die in Form eines Bildungsurlaubs absolviert werden können.

Durch die Anrechnung einiger Ausbildungsanteile aus der Erzieherausbildung verkürzt sich das Studium von neun auf sieben Semester.

Es wird eine Teilzeitbeschäftigung während des Studiums empfohlen, um einen optimalen Verlauf zu gewährleisten.



Zugangsvoraussetzungen:

  • Abschluss als Erzieherin bzw. Erzieher
  • Mindestens drei Jahre Berufserfahrung in diesem Berufsfeld (einschließlich des Berufspraktikums zur staatlichen Anerkennung

Kosten:
7.700 Euro Studiengebühren, zzgl. ca. 350 Euro Semester- und Verwaltungsbeiträge pro Semester



Webseite zum Studiengang:
Leuphana Universität – Soziale Arbeit für Erzieherinnen und Erzieher