SRH Gera – Neurorehabilitation

Abschluss:
Master of Arts (M.Sc.)

Wurde Ihr Interesse geweckt? Dann bestellen Sie hier einfach und unverbindlich Info-Material!

  1. (notwendig)
  2. (notwendig)
 


Schwere Unfälle und Erkrankungen erfordern eine spezielle Therapie, um Patienten die aktive Teilhabe am Leben zu ermöglichen. In der Rehabilitation nimmt die Neurorehabilitation eine immer wichtigere Rolle ein. Dieser Masterstudiengang reagiert auf einen steigenden Bedarf an Fachkräften, die über fundierte Kenntnisse ihres Fachs verfügen und vorhandene Ressourcen optimal einsetzen können. Mögliche Arbeitgeber sind Krankenhäuser, Therapiezentren oder Forschungseinrichtungen. Der Masterstudiengang „Neurorehabilitation“ der SRH Gera ist mit seiner eindeutigen Ausrichtung auf dieses Gebiet einzigartig.
 
 
Studienverlauf:
Das Studium erfolgt in Teilzeit und ist für die Dauer von sechs Semestern (3 Jahre) angelegt. Durch die Möglichkeit berufsbegleitend zu studieren lässt sich das Studium perfekt an die beruflichen und privaten Lebensumstände anpassen. Studienbeginn ist zum Sommersemester am 1. April.

Insgesamt werden 12 Module, die verschiedenen Themen der Neurorehabilitation abdecken, belegt. In den ersten vier Semestern finden jeweils zwei Blockwochen von montags bis samstags sowie ein Blockwochenende von freitags bis sonntags statt. Hier kann sich intensiv mit Mitstudierenden und Dozenten ausgetauscht werden. Das fünfte Semester ist ein reines Praxissemester und im sechsten Semester wird die Masterarbeit verfasst.



Studienschwerpunkte:
Die Module innerhalb des Studiums bereiten kompetent und systematisch aufeinander aufbauend auf das große Gebiete der Neurorehabilitation vor. Unter anderem werden das Rehabilitationsmanagement sowie Konzepte und Aufgaben der Neurorehabilitation in Deutschland gelehrt. Eine Projektwerkstatt und Praktika dienen dem Zweck vorhandene Kenntnisse und Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Wichtige Punkte sind u.a. die motorische Rehabilitation, Sprache und Dysphagie. Im Hinblick auf die Vorbereitung auf verantwortungsvolle Tätigkeiten werden auch Managementkompetenzen vermittelt.



Besonderheiten des Studiengangs:
Das Masterstudium der Neurorehabilitation hat einen besonders großen Praxisbezug. Dieser ist nicht nur durch eine mögliche parallele Berufstätigkeit gewährleistet, sondern auch über die Absolvierung von Praktika und eines Praxissemesters. Theorie und Praxis werden so optimal miteinander verbunden. Das hat den Vorteil praktische Tätigkeiten vor dem Hintergrund der wissenschaftlichen Erkenntnisse besonders gut reflektieren zu können und eine Erhöhung des Lerneffekts im Studium.
 
 
Zugangsvoraussetzungen und Studiengebühren:

  • allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder eine fachgebundene Hochschulreife. Maßgeblich hierfür sind die §§ 60, 63 ThürHG
  • abgeschlossene Berufsausbildung im Gesundheitsbereich mit staatlicher Anerkennung
  • erster akademischer Grad (Bachelor, Magister, Diplom)

Studiengebühr: 420,-Euro/Monat zzgl. einer einmaligen Immatrikulationsgebühr in Höhe von 200,- Euro.



Webseite zum Studiengang:
SRH Gera – Psychische Gesundheit und Psychotherapie (M.Sc.)