VWA Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie – Gesundheits- und Sozialmanagement

Abschluss:
Business Professional (VWA)

Wurde ihr Interesse geweckt? Dann bestellen Sie hier einfach und unverbindlich Info-Material!

  1. (notwendig)
  2. (notwendig)
  3. (notwendig)
  4. (notwendig)
  5. (notwendig)
 


Das Gesundheits- und Sozialwesen ist aufgrund des demografischen Wandels eine Wachstumsbranche. Hierzulande investieren sowohl Privatleute wie auch Firmen große Summen in ein gesundes und aktives Leben bis ins hohe Alter. Davon profitieren so unterschiedliche Akteure wie die Fitnessbranche, Krankenhäuser, Arztpraxen, Medizintechniker oder auch die Pharmaindustrie. Sie alle suchen zusehends nach Spezialisten, die sowohl über das Know-how aus der jeweiligen Branche, als auch über übergreifende Management-Fähigkeiten verfügen. Mit dem sogenannten „PraxisStudium“ zum Gesundheits- und Sozialmanager an der VWA entscheiden Sie sich nicht nur für einen Beruf nahe am Menschen, sondern setzen auch auf eine zukunftssichere Berufsperspektive. Besonders für Arbeitnehmer mit medizinischem Hintergrund ist diese Weiterqualifizierung von Interesse. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie aus dem Umfeld eines Krankenhauses, einem Alten- oder Pflegeheim, einer Arztpraxis, eines Rettungsdienstes oder des Jugendamts stammen.

Studienverlauf:
Die Vorlesungszeiten finden 2 bis 3x wöchentlich abends 18:00 – 21:15 Uhr und/oder samstags 08:30 – 15:45 Uhr statt.

Der Inhalt des Studiengangs ist so ausgerichtet, dass die Absolventen für folgende Aufgabenbereiche qualifiziert sind:

  • Leitung von gesundheitlichen bzw. sozialen Einrichtungen unter Beachtung von wirtschaftlichen Gesichtspunkten und rechtlichen Rahmenbedingungen
  • Kostenmanagement: Aufstellung und Übersicht aller anfallender Kosten einer Einrichtung des Gesundheits- und Sozialwesens
  • Personalplanung: Effiziente Planung des verfügbaren Personals und Erstellung eines Einsatzplans, um personelle Engpässe in sozialen oder gesundheitlichen Einrichtungen zu vermeiden
  • Qualitätsmanagement und Optimierung der Abläufe

Entsprechend behandelt das Curriculum Themen wie BWL in der Praxis, Gesundheits- und Sozialsystem in Deutschland, Management im Gesundheits- und Sozialwesen, Projektmanagement oder Rechtsaspekte der Gesundheits- und Sozialbranche.



Besonderheiten des Studiengangs:
Das Studium ermöglicht Ihnen eine hohe Flexibilität und Vereinbarkeit von Beruf und Studium. Sie haben die Möglichkeit bundesweit an 13 Studienorten zu studieren und z.B. bei einem beruflichen Wechsel auch den Studienort zum nächsten Semester zu wechseln. Dies ermöglicht die einheitliche Gestaltung der Curricula und Didaktik an der VWA Akademie.


Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren:
Abgeschlossene Berufsausbildung und mind. 1 Jahr Berufserfahrung.

Die Seminargebühr beträgt 2.520 Euro, zahlbar in 18 Monatsraten à 140 Euro.


Webseite zum Studiengang:
VWA Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie – Gesundheits- und Sozial-Ökonom/-in