Wilhelm Löhe Hochschule – Gesundheits- und Sozialmanagement (berufsbegleitend)

Abschluss:
Master of Arts (M.A.)

Wurde ihr Interesse geweckt? Dann bestellen Sie hier einfach und unverbindlich Info-Material!

  1. (notwendig)
  2. (notwendig)
  3. (notwendig)
 


Wettbewerbliche Prozesse spielen im Gesundheitswesen der Zukunft eine zunehmende größere Rolle. Dafür braucht es Entscheider, die über Prozesswissen im Gesundheitswesen verfügen.

Insbesondere die Verzahnung der Leistungsbereiche wird eine immer weiter zunehmende größere Bedeutung bekommen. Dadurch verändern sich die Anforderungen sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich. Zugleich ergeben sich hierbei spezielle Managementaufgaben, die eine tiefe Kenntnis der Beziehungen im Gesundheitswesen und Ökonomie erforderlich machen.

Unser Ziel ist es, selbst einen wert- und verantwortungsvollen Beitrag zur Entwicklung der Gesundheits- und Sozialwirtschaft zu leisten und Sie als entscheidende Akteure dabei zu unterstützen. Dazu bedarf es Wissen um die aktuellen Herausforderungen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft, um innovative, wissenschaftlich fundierte und praktisch einsetzbare Lösungskonzepte und Lösungsmethoden. Notwendig ist aber auch Managementkompetenz zur Umsetzung der Ideen. Mit dem Studiengang „Gesundheits- und Sozialmanagement“ bieten wir Ihnen die Möglichkeit, diese Kenntnisse und Kompetenzen berufsbegleitend zu entwickeln und zu vertiefen, sie in der Auseinandersetzung und Zusammenarbeit mit unseren Dozenten und Experten aus Ihrem Berufsfeld zu profilieren, und so den Wert Ihres Beitrags zur Gesundheits- und Sozialwirtschaft zu steigern.

Wir richten uns mit diesem Studiengang an Fach- und Führungskräfte mit wirtschaftlichem, medizinischem, pflegerischem oder sozialpädagogischem Studienabschluss und mit Berufserfahrung in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft.



Studienverlauf
Wilhelm Löhe Hochschule FürthDas Master-Studium dauert fünf Semester. Die Präsenzphasen finden immer von Freitag bis Sonntag statt, so dass das Studium mit einer Berufstätigkeit verbunden werden kann. Nach erfolgreichem Abschluss aller Prüfungsleistungen und der positiven Bewertung der Masterarbeit verleiht Ihnen die WLH den akademischen Grad eines Master of Arts (M.A.).



Studienaufbau und -inhalte:
Der Studiengang Gesundheits- und Sozialmanagement ist modular aufgebaut. Ein Modul besteht aus thematisch und zeitlich aufeinander abgestimmten Lehrveranstaltungen. Es umfasst bis zu maximal drei Lehrveranstaltungen und kann in der Regel mit einer Prüfungsleistung sowie innerhalb von maximal zwei Semestern abgeschlossen werden. Insgesamt werden im Studiengang Gesundheits- und Sozialmanagement 90 Credit Points vergeben.

Module werden in folgenden Bereichen angeboten

  • Grundlagen z.B. Ökonomie, Medizinische Statistik und Evaluation, Gesundheitsmanagement
  • Management z.B. Strategisches Management, Management in Gesundheitseinrichtungen, Management in sozialen Einrichtungen, Controlling im Gesundheits- und Sozialmarkt, Recht
  • Schlüsselkompetenzen z.B. Führung und Verantwortung, Kommunikation



Studienschwerpunkte:
Masterstudium an der WLH

  • berufsfeldbezogene Qualifikationen in den Fachbereichen Management und Ökonomie
  • Organisationsentwicklung
  • fachspezifisches Recht
  • Gesundheitsmanagement und Versorgung



Besonderheiten des Studiengangs:
Studium und Beruf im Einklang

Das Studium ist exakt auf die Ansprüche Berufstätiger abgestimmt. An fünf Wochenenden pro Semester finden Präsenzphasen statt, wodurch eine Beeinträchtigung des Arbeitsalltags minimiert wird. Die weiteren Lehrinhalte können im begleiteten Selbststudium vor- und nachbereitet werden. Dieser Aufbau und spezielle E-Learning Angebote bieten ideale Voraussetzungen, Karriere und Studium miteinander zu vereinbaren. Das Angebot mehrerer Teilgruppen je Veranstaltung insbesondere in den interaktiven Veranstaltungsteilen ermöglicht neben den Vorteilen einer intensiven Lernatmosphäre eine flexible Gestaltung des eigenen Stundenplans nach den individuellen Bedürfnissen.

3 gute Gründe, berufsbegleitend an der WLH zu studieren:

  • Praxisnahe, interaktive Veranstaltungen
  • moderne technische Ausstattung
  • Lernen, was nicht im Lehrbuch steht

Karrierechancen:
Berufsbegleitend studieren an der WLHDer Abschluss befähigt Sie zu einer Führungs- und Leitungsposition in zentralen Bereichen des Gesundheits- und Sozialwesens sowie zu einer weiterführenden wissenschaftlichen Ausbildung (z. B. Promotion). Die Kontakte, die sie im Rahmen Ihres Studiums knüpfen, ebnen Ihnen den Weg. Wir bieten Ihnen die Chance, eigenverantwortlich mit Führungskräften im Gesundheits- und Sozialwesen Kontakt aufzunehmen, den Kontakt während des Studiums zu pflegen und somit eine Möglichkeit der individuellen, fachlichen Begleitung zu erhalten. Darüber hinaus können stehen Ihnen folgende Karrierechancen offen:

  • Management von Einrichtungen der Akutversorgung, wie Krankenhäuser, Medizinische Versorgungszentren oder Rehabilitationseinrichtungen
  • Management von Sozialeinrichtungen wie Pflege- und Altenheimen, Angeboten betreuten Wohnens, Einrichtungen für Menschen mit Behinderung sowie im Feld der sozialen Arbeit.
  • beratende und begleitende Berufsfelder, etwa in Unternehmens- und Sozialberatungen, Sozialversicherungen, Gesundheitssystemanalysten oder Selbstverwaltungseinrichtungen innerhalb des Gesundheits- und Sozialwesens.



Zugangsvoraussetzungen & Gebühren:
Grundsätzlich sind Sie für das Studium Gesundheits- und Sozialmanagement qualifiziert, wenn Sie einen Bachelor-Abschluss in Betriebswirtschaft, Pflege- oder Gesundheitsmanagement bzw. einen vergleichbaren Studienabschluss nachweisen.

Darüber hinaus müssen Sie ein Jahr Berufserfahrung im Gesundheits- und Sozialwesen mitbringen.

Regelstudienzeit: 5 Semester
Credit Points: 90 ECTS-Punkte
Beginn: Jeweils im Wintersemester
Bewerbung: Bis zum 1. September 2015
Immatrikulation: Bis 12. September 2015
Studiengebühren: 2.900 € pro Semester
Akkreditiert durch AHGPS



Webseite zum Studiengang:
Wilhelm Löhe Hochschule – Berufsbegleitender Master Gesundheits- und Sozialmanagement