Wilhelm Löhe Hochschule – Technologie- und Innovationsmanagement im Gesundheitswesen

Abschluss:
Bachelor of Arts (B.A.)

Wurde ihr Interesse geweckt? Dann bestellen Sie hier einfach und unverbindlich Info-Material!

  1. (notwendig)
  2. (notwendig)
  3. (notwendig)
 


Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)
Regelstudienzeit: 7 Semester
Credit Points: 210 ECTS-Punkte
Beginn: Regelbeginn Wintersemester,
Quereinstieg zum Sommersemester möglich
Voraussetzungen: Allgemeine oder fachgebundene (Fach-) Hochschulreife oder Hochschulzugangsberechtigung für beruflich Qualifizierte. Gleichwertige Leistungen aus anderen Studiengängen können angerechnet werden.
Bewerbung: Bis 15. September / bis 15. März
Immatrikulation: Bis 30. September / 31. März
Studiengebühren: 425 Euro pro Monat

Der Studiengang „Technologie- und Innovationsmanagement im Gesundheitswesen“ (B.A.) wurde 2017 von der AHGPS, der Akkreditierungsagentur für das Gesundheits- und Sozialwesen, reakkreditiert.

Technischer Fortschritt verändert körperliche und geistige Fitness, Gesundheit und Pflege. Medizintechnik, E-Health oder Assistenzsysteme bieten Chancen für innovative Gesundheits- und Behandlungsangebote von Unternehmen und Krankenhäusern, und damit auch zur Steigerung der Lebensqualität und Unabhängigkeit der beteiligten und betroffenen Menschen. Die Chancen dieser Technologien, aber auch die damit verbundenen individuellen Risiken für die Menschen, sind zu entwickeln, zu analysieren und zu beurteilen. Dies sind Managementaufgaben, für die wir mit unseren Studierenden auf dem Campus der WLH in Fürth in der Metropolregion Nürnberg das technische, gesundheitliche, ökonomische und betriebswirtschaftliche Handwerkszeug, aber auch das ethische Reflexionsvermögen entwickeln.

Im Gesundheitsmarkt arbeitet fast jeder siebte Erwerbstätige in Deutschland – über sechs Millionen Menschen gestalten eine große und wachsende Branche. An der Wilhelm Löhe Hochschule in Fürth in der Metropolregion Nürnberg lernen Sie betriebswirtschaftliche und ökonomische Grundlagen, die universell nützlich sind. Und Sie erwerben zusätzlich das Spezialwissen, um in der Gesundheitsbranche erfolgreich zu sein. Nach Ihrem erfolgreichen Abschluss des Gesundheitstechnologie Studiums erwarten Sie attraktive Arbeitsgebiete mit sicheren Arbeitsplätzen.

Der demografische Wandel wird zu einem weiteren Anstieg der Anforderungen an Gesundheit und Pflege führen. Durch technischen Fortschritt können Abläufe neu gestaltet und organisiert werden. Sinnstiftende Tätigkeit Berufe in Gesundheit und Pflege dienen dem Menschen. Letztendlich kommt dem Leben eine besondere Bedeutung zu. Die Wilhelm Löhe Hochschule bereitet Studierende auf ein vielfältiges Aufgabenfeld vor – mit Herz und Hand und Sachverstand. Studierende erlernen also angemessene Grundhaltungen, konkretes Handwerkszeug und Methoden, sowie das notwendige theoretische Wissen.

Wussten Sie, dass…

  • … fast jeder 7. Beschäftigte in Deutschland im Gesundheitsmarkt arbeitet?
  • … die Gesundheitsausgaben über 11% des Bruttosozialprodukts ausmachen?
  • … die Gesundheitsausgaben zwischen 2000 und 2013 um fast 50% gewachsen sind?
  • … die Anzahl der Pflegebedürftigen zwischen 2000 und 2012 um fast 5% pro Jahr gestiegen ist und weiter steigen wird?

 
 
Studienverlauf
Auf dem Campus der WLH in Fürth (Metropolregion Nürnberg) vermitteln wir die fachlichen und Management-Kompetenzen, um Technologien für Gesundheits- und Versorgungssysteme human zu gestalten. Wenn Sie sich also dafür interessieren, wie Innovationsmanagement funktioniert und wie neue Technologien das Gesundheitswesen verändern werden, dann ist der Studiengang Gesundheitsmanagement und Technologie im Sozialmarkt (B. A.) die richtige Wahl.

Ihr Wissen um Ökonomie, informations- und medizin-technische Entwicklungen, Management und die Versorgungssysteme empfiehlt Sie für Managementaufgaben in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, Versicherungen sowie in Unternehmen der Medizintechnik. Sie vernetzen Entwickler und Anwender von technischen Hilfen und Assistenzsystemen. Sie konzipieren technische Lösungen für Menschen.
An der WLH erwerben Sie in diesem Studiengang den Titel „Bachelor of Arts“, dieser ist der bekannteste unter den Bachelor Abschlüssen. Er wird in Studiengängen der Wirtschaftswissenschaften aber auch in Gesellschafts- und Sozialwissenschaften, Sprach- und Kulturwissenschaften verliehen.

Karrierechancen:
WLH FürthMit Ihrem Studium erwerben Sie wissenschaftliche und praxisnahe Kenntnisse in den Bereichen Sozialethik, Gesundheitsmanagement und Betriebswirtschaft. Ihnen stehen Karrieren für leitende Funktionen in Firmen der Gesundheits- und Sozialversorgung offen (etwa im Personalbereich oder im strategischen Management) sowie vielfältige wissenschaftliche und gesundheitspolitische Aufstiegsmöglichkeiten.

  • Gesundheitssystemanalysen, gesundheitsökonomische Beurteilungen in wissenschaftlichen Instituten
  • Beratende und begleitende Tätigkeitsfelder etwa bei Unternehmens- und Sozialberatungen
  • Gesundheitspolitische und -ethische Betreuung und Bewertung einzelner Projekte oder Produkte in Unternehmen der Gesundheits- und Sozialversorgung
  • Tätigkeiten in der Strategieentwicklung, dem Qualitätsmanagement, dem Prozessmanagement oder sonstigen Managementebereichen in Unternehmen der Gesundheits- und Sozialversorgung
  • Referententätigkeiten in Gesundheitspolitik sowie in Verbänden und Einrichtungen der Selbstverwaltung des Sozialwesens

Start des Studiums Gesundheitsmanagement und Technologie im Sozialmarkt ist jeweils jährlich zum 1. April (Sommersemester) oder zum 1. Oktober (Wintersemester). Das notwendige Bewerbungsformular finden Sie unter www.wlh-fuerth.de. Dieses senden Sie uns bitte mit einer Kopie eines entsprechenden Nachweises Ihrer Hochschulzugangsberechtigung sowie einem Kurzlebenslauf und einem Motivationsschreiben bis spätestens 15. März bzw. bis 15. September zurück.



Zugangsvoraussetzungen & Gebühren:
Studium an der WLH(Fach-) Hochschulreife
Grundsätzlich sind Sie für das Studium Management im Gesundheits- und Sozialmarkt qualifiziert, wenn Sie die Hochschulreife oder Fachhochschulreife nachweisen. Bei einer fachgebundenen (Fach-) Hochschulreife können Sie zum Studium zugelassen werden, wenn Ihre Fachbindung mit dem gewählten Studiengang übereinstimmt. An der WLH gibt es keinen NC, sondern eine Notenempfehlung von 2,7.

Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte
Ebenfalls qualifiziert sind Sie für das Studium, wenn Sie auch ohne (Fach-)Hochschulreife eine anerkannte Fortbildungsprüfung abgelegt haben. Die Zulassung setzt in diesem Fall ein Beratungsgespräch bei uns voraus, über das wir Ihnen eine Bescheinigung aushändigen.

Auch als Berufstätiger mit abgeschlossener Berufsausbildung und anschließender, mindestens dreijähriger beruflicher Tätigkeit in einem zum Studiengang fachlich verwandten Bereich können Sie für das Studium zugelassen werden. Nach einem Beratungsgespräch werden Sie zu einem zweisemestrigen Probestudium zugelassen, mit dessen erfolgreicher Absolvierung wir Ihnen die Studienberechtigung für diesen Studiengang bescheinigen.

Bewerbung
Mit dem Studium „Technologie- und Innovationsmanagement im Gesundheitswesen“ können Sie zum 01. Oktober (Wintersemester) beginnen, ein Quereinstieg ist zum 01. April (Sommersemester) möglich. Bei Interesse können Sie sich jederzeit telefonisch oder per Mail mit uns in Verbindung setzen. Für Ihre Bewerbung benötigen Sie eine Kopie Ihrer Hochschulzugangsberechtigung und einen Kurzlebenslauf.

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule.
www.wlh-fuerth.de



Webseite zum Studiengang:
Wilhelm Löhe Hochschule – Bachelor Technologie- und Innovationsmanagement im Gesundheitswesen