Wilhelm Löhe Hochschule – Management im Gesundheits- und Sozialmarkt

Abschluss:
Bachelor of Arts (B.A.)

Wurde ihr Interesse geweckt? Dann bestellen Sie hier einfach und unverbindlich Info-Material!

  1. (notwendig)
  2. (notwendig)
  3. (notwendig)
 


Der technische Fortschritt, der demografische Wandel und ein neues Verständnis von Gesundheit und Alter führen im Gesundheitswesen zu großem Gestaltungsbedarf. Hier sind kluge, vielseitige Köpfe gefragt. Ob es um die Entwicklung von Versorgungskonzepten für neue Wohnformen, die Prozessoptimierung von Krankenhäusern oder die Organisation medizinischer und pflegerischer Abläufe geht: Dieser Studiengang bereitet Sie optimal auf das breite Aufgabenfeld im Management von Gesundheits- und Sozialorganisationen vor. Darüber hinaus qualifiziert er Sie für ein Masterstudium auf universitärem Niveau.

Der Bachelor-Studiengang Management im Gesundheits- und Sozialmarkt vermittelt die Schlüsselqualifikationen, um den Wandel in den Organisationen als Fach- oder Führungskraft kompetent zu gestalten. Neben Fachkompetenzen wie Controlling und Qualitätsmanagement steht die Ausbildung sozialer Fähigkeiten im Fokus, denn als Gesundheitsmanager arbeiten Sie in einem vielseitigen Verbund von Berufsgruppen, Menschen und Bedürfnissen. Darüber hinaus lernen Sie, die Folgen wirtschaftlicher Entscheidungen richtig einzuschätzen und im Einklang mit ethischen Werten umzusetzen.

Zum Studienaufbau

 
 
Studienverlauf
Das Bachelor-Studium dauert sieben Semester, inkl. einem Praxissemester. Nach erfolgreichem Abschluss erreichen Sie den akkreditierten und internationalen Studienabschluss Bachelor of Arts (B.A.). Insgesamt werden 210 Credit Points vergeben.



Studienaufbau und -inhalte:
Wilhelm Löhe Hochschule FürthDer Studiengang Gesundheitsmanagement und Technologie im Sozialmarkt ist modular aufgebaut. Ein Modul besteht aus thematisch und zeitlich aufeinander abgestimmten Lehrveranstaltungen. Es umfasst bis zu maximal drei Lehrveranstaltungen und kann in der Regel mit einer Prüfungsleistung sowie innerhalb von maximal zwei Semestern abgeschlossen werden.
Module werden in folgenden Bereichen angeboten

  • Grundlagen z.B. Ökonomische Methoden, Wirtschaftsinformatik, Medizin, E-Health, Gesundheitswesen
  • Management z.B. Controlling, Bilanzen und Finanzen, Qualitätsmanagement, Unternehmensführung
  • Soziale Infrastruktur z.B. Gesundheitsökonomische Bewertung, Usability-Strategien, Ambient Assisted Living, Technik- und Innovationsmanagement, Business Reengineering
  • Schlüsselkompetenzen z.B. Rhetorik, Projektmanagement, wissenschaftliches Arbeiten

Start des Studiums Management im Gesundheits- und Sozialmarkt ist jeweils jährlich zum 01. Oktober (Wintersemester), ein Quereinstieg ist zum 01. April (Sommersemester) möglich. Das notwendige Bewerbungsformular finden Sie unter www.wlh-fuerth.de. Dieses senden Sie uns bitte mit einer Kopie eines entsprechenden Nachweises Ihrer Hochschulzugangsberechtigung sowie einem Kurzlebenslauf und einem Motivationsschreiben bis spätestens 15. März bzw. bis 15. September zurück.



Management im Gesundheits- und Sozialmarkt bei WLHStudienschwerpunkte:

  • Versorgung im gesundheitlichen und pflegerischen Bereich aus einer technologischen Perspektive
  • Wie können Informations- und Kommunikationstechnologien gewinnbringend in der Versorgung eingesetzt werden?
  • Analysemethoden um Technikentwicklungen mit Nutzerbedürfnissen und rechtlichen wie ökonomischen Rahmenbedingungen abgleichen



Besonderheiten des Studiengangs:

  • Verbindung von wirtschaftlichen Fragestellungen mit technologiegetriebener Veränderung
  • Persönliche Betreuung und Unterricht in kleinen Gruppen
  • Mentorenprogramm: Jedem Studierenden wird ein persönlicher Mentor zur Seite gestellt. Die Mentoren sind Führungskräfte aus den verschiedensten Bereichen und Institutionen des Gesundheitswesens und stehen dem Mentee als Ansprechpartner zur Verfügung
  • moderne technische Ausstattung
  • gute Karrierechancen auf dem Gesundheits- und Sozialmarkt

Karrierechancen:
Studieren an der WLH FürthMit Ihrem Wissen um Informationstechnologie, Medizin, Gesundheitsökonomie und Pflegemanagement optimieren Sie die Mensch-Maschine-Schnittstelle. Sie vermitteln zwischen Technikentwicklung und deren Anwendung. So können Sie bspw. bei Unternehmen und Instituten der Medizintechnik sowie in Krankenhäusern und anderen Gesundheitsunternehmen E-Health-Lösungen konzipieren, planen und implementieren.

  • Evaluation (= Beurteilungen/Bewertungen) in wissenschaftlichen Instituten
  • Begleitung von Produktentwicklung und -einführung in Unternehmen der Gesundheits- und Sozialversorgung oder Pharma- und Medizinprodukteindustrie
  • Tätigkeiten in der Strategieentwicklung, dem Qualitätsmanagement, dem Prozessmanagement oder sonstigen Managementbereichen in Unternehmen der Gesundheits- und Sozialversorgung
  • Beratende und begleitende Tätigkeitsfelder etwa bei Unternehmens- und Sozialberatungen im Bereich von Geschäftsmodellen zu technikgestützter Versorgungslösungen
  • Referententätigkeiten in Gesundheitspolitik sowie in Verbänden und Einrichtungen der Selbstverwaltung des Sozialwesens

Perspektiven nach dem Studium

Gesundheitsmanager*innen stehen viele attraktive und sinnstiftende Aufgaben in Krankenhäusern, Pflegezentren und kassenärztlichen Einrichtungen, Beratungsunternehmen oder Behörden offen. Mit unserem Bachelor-Studiengang Gesundheitsmanagement erwerben Sie das Wissen, die Methoden und die Haltung, um Ihre berufliche Zukunft im Gesundheitsmanagement erfolgreich aufzubauen. Mit dem für die Wilhelm Löhe Hochschule typischen Lehrkonzept: interdisziplinär, betreuungsstark und werteorientiert.

Mehr zu den beruflichen Perspektiven



Zugangsvoraussetzungen & Gebühren:
(Fach-) Hochschulreife
Grundsätzlich sind Sie für das Studium Management im Gesundheits- und Sozialmarkt qualifiziert, wenn Sie die Hochschulreife oder Fachhochschulreife nachweisen. Bei einer fachgebundenen (Fach-) Hochschulreife können Sie zum Studium zugelassen werden, wenn Ihre Fachbindung mit dem gewählten Studiengang übereinstimmt. An der WLH gibt es keinen NC, sondern eine Notenempfehlung von 2,7.

Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte
Ebenfalls qualifiziert sind Sie für das Studium, wenn Sie auch ohne (Fach-)Hochschulreife eine anerkannte Fortbildungsprüfung abgelegt haben. Die Zulassung setzt in diesem Fall ein Beratungsgespräch bei uns voraus, über das wir Ihnen eine Bescheinigung aushändigen.

Auch als Berufstätiger mit abgeschlossener Berufsausbildung und anschließender, mindestens dreijähriger beruflicher Tätigkeit in einem zum Studiengang fachlich verwandten Bereich können Sie für das Studium zugelassen werden. Nach einem Beratungsgespräch werden Sie zu einem zweisemestrigen Probestudium zugelassen, mit dessen erfolgreicher Absolvierung wir Ihnen die Studienberechtigung für diesen Studiengang bescheinigen.

Regelstudienzeit: 7 Semester
Typische Gruppengröße: 10-25 Studierende
Credit Points: 210 ECTS-Punkte
Beginn: Regelbeginn Wintersemester, Quereinstieg zum Sommersemester möglich
Voraussetzungen: Allgemeine oder fachgebundene (Fach-) Hochschulreife oder
Hochschulzugangsberechtigung für beruflich Qualifizierte. Gleichwertige Leistungen aus anderen Studiengängen können angerechnet werden.
Bewerbung: Bis 15. September / bis 15. März
Immatrikulation: Bis 30. September / 31. März
Studiengebühren: 425 Euro im Monat

Akkreditierung: Der Studiengang „Management im Gesundheits- und Sozialmarkt“ (B.A.) wurde 2017 von der AHGPS, der Akkreditierungsagentur für das Gesundheits- und Sozialwesen, reakkreditiert.



Webseite zum Studiengang:
Wilhelm Löhe Hochschule – Management im Gesundheits- und Sozialmarkt