Studium Medizinmanagement/ Medizinökonomie: Erfahrungsberichte

Erfahrungsberichte

 

Suchst du Erfahrungsberichte zum Studiengang Medizinmanagement bzw. Medizinökonomie? Dann bist du hier richtig, denn wir haben hier auf unserem Studienführer nicht nur ausführliche Infos zu dem Studiengang, seinen Inhalten und Berufsfeldern zusammengestellt, sondern auch Studenten und Absolventen nach ihren Erfahrungen befragt. Herausgekommen sind authentische Erfahrungsberichte, die dir einen guten Einblick direkt ins Studium Medizinmanagement bzw. Medizinökonomie bieten.


Darum habe ich mich für ein Studium Medizinmanagement/ Medizinökonomie entschieden:

Medizinmanagement ErfahrungsberichtFelix, Master-Student der Uni Duisburg-Essen
Der Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. Wasem gehört zu den einflussreichsten Ökonomen in der deutschen Gesundheitspolitik, besonders im Bereich Gesundheitsfonds und mRSA (morbiditäts orientierter Risikostrukturausgleich). Also der Ruf des Lehrstuhls war ausschlaggebend für meine Wahl. Den Studiengang an sich habe ich gewählt, da ich in einer Branche arbeiten wollte, die Menschen hilft und nicht nur irgendein Konsumgut verkauft.


So läuft mein Studium ab:

Felix, Master-Student der Uni Duisburg-Essen
Die Regelstudienzeit sind 4 Semester. Pflichtfächer sind „Medizinmanagement“ (das Gesundheitswesen in Deutschland und dessen Management), „Wissenschaftstheorie und Forschungsmethodik“ und drei medizinische Fächer sowie u.a. eine zweitägige Hospitation im Uniklinikum Essen. In Wahlpflichtfächern hat man eine breite Auswahl aus Fächern wie Medizinrecht, Ethik, Health Care Informatics, aber auch Medizinmanagement- (also BWL-lastig) und gesundheitsökonomischen Fächern (eher VWL-lastig). Daneben kann man auch mehrere reine BWL Fächer wählen. Praktika und Auslandssemester sind nicht fester Bestandteil, aber definitiv machbar. Leider kann man sich im Ausland nur BWL Fächer anrechnen lassen, wenn überhaupt.

Diese Interessen und Fähigkeiten sollte man für den Studiengang mitbringen:

Felix, Master-Student der Uni Duisburg-Essen
Wirtschaft & Politik, Ethik, Mathematik (Algebra und Statistik) und Biologie/ Chemie (Grundlagen). Man sollte Interesse an Politikgeschichte und Politikstrukturen mitbringen. Dieses Fach verzahnt Politik und Wirtschaft sehr starkaufgrund der politischen Rahmenbedingungen, die den Markt Gesundheitswesen sehr beeinflussen.


Auf diese Berufe bereitet ein Studium Medizinmanagement/ Medizinökonomie vor:

Felix, Master-Student der Uni Duisburg-Essen
Beispielsweise Unternehmensberatungen mit Health Care Schwerpunkt, Krankenhausdirektionen, Controlling im Krankenhaus, Einkauf im Krankenhaus, Management in Pharmaunternehmen, Medizintechnik-Unternehmen, Unternehmen der Heil- und Hilfsmittelbranche, gesetzliche und private Krankenversicherungsunternehmen, Verbände von Krankenkassen, politische Behörden im Gesundheitswesen (BVA, IQWIG, G-BA)

 

Erfahrungen hilfreich?

Wir hoffen, diese Erfahrungen von Studenten bzw. Absolventen sind hilfreich, damit du dir einen guten Einblick in die verschiedenen Studiengänge machen kannst. Die Erfahrungsberichte sind 100%ig unabhängig von den Hochschulen verfasst.