Schließen
Sponsored

Betriebswirtschaftslehre – Schwerpunkt Management im Gesundheitswesen

  • Abschluss Bachelor of Arts
  • Dauer
  • Art Duales Studium

Der BWL-Studiengang mit dem Branchenschwerpunkt Management im Gesundheitswesen bereitet dich darauf vor, eine Position als Fach- und Führungskraft im Gesundheitswesen einzunehmen. Denn in dieser Branche werden nicht nur Ärzte und Pfleger gesucht, sondern auch Experten/innen mit betriebswirtschaftlichem Knowhow und Fachwissen im Gesundheitsbereich.

Ein duales Studium an der DHSH bietet dir die Möglichkeit, in einem der attraktiven Partnerunternehmen der Hochschule wertvolle Berufserfahrung zu sammeln und gleichzeitig einen staatlich anerkannten Hochschulabschluss zu machen. Dabei verbringst du während deines Studiums pro Semester 10 Wochen am Campus. Den Rest der Zeit arbeitest du im Unternehmen und bekommst dein eigenes Gehalt.

Das Studium bereitet dich darauf vor, betriebswirtschaftliche Fragestellungen in allen wichtigen Bereichen des Gesundheitswesens wissenschaftlich fundiert und trotzdem praxisbezogen zu analysieren, praktische Lösungsvorschläge zu entwickeln und im Unternehmen bzw. Praxisprojekten anzuwenden. Du lernst die Spezifika des Gesundheitsbereichs intensiv kennen. Neben medizinischen Fachbegriffen, beschäftigst du dich außerdem mit ausdifferenzierten Ordnungsrahmen des Gesundheitswesens sowie dem zunehmenden Einsatz von Technologien.

Nach deinem Studium bist du in nahezu allen Branchen des Gesundheitswesens als Fach- und Führungskraft willkommen. Hierzu zählen beispielsweise Versicherungen, Krankenhäuser, Krankenkassen, Verbände und Unternehmen aus den Bereichen Pharmaindustrie sowie Heil- und Hilfsmittel.

Neben dem Hochschulabschluss kannst du auch einen kaufmännischen Berufsabschluss erwerben. Im Branchenschwerpunkt Management im Gesundheitswesen ist dies beispielsweise die Ausbildung zu Kaufleuten im Gesundheitswesen (IHK). Außerdem besteht die Möglichkeit, die Ausbildereignungsbefähigung nach der Ausbildereignungsverordnung (AEVO) zu erwerben. Der Ausbilderschein ist die formale Berechtigung, um später im Unternehmen ausbilden zu dürfen.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Semesterbeginn ist jeweils der 01. Oktober eines Jahres. Neben dem breitgefächerten und fundierten Grundlagenkenntnissen, kannst du dein theoretisch erworbenes Knowhow in insgesamt drei Praxisprojekten auf die Unternehmenspraxis anwenden.

Im fünften und sechsten Semester wählst du in Absprache mit deinem Arbeitgeber insgesamt zwei Schwerpunkte mit jeweils zwei Wahlpflichtmodulen. Zudem steht dir eine große Auswahl an Zusatzangeboten zur Verfügung. So kannst du z.B. deine Fremdsprachenkenntnisse verbessern oder deine Methoden- und Sozialkompetenz trainieren.

Studienverlaufsplan

1. Semester: Modul Gesundheitsökonomie

  • Grundprinzipien des Gesundheitsversorgungssystems
  • Zweige des Sozialversicherungssystems
  • Instrumente politischer Gestaltung des Gesundheitswesens
  • Theorien und Modelle der Gesundheitsökonomie
  • Finanzierung von Gesundheitsleistungen
  • Gesundheitspolitik und Marktprozesse
  • Management von Gesundheitseinrichtungen

2. Semester: Modul Gesundheit

  • Konzepte und Modelle von Gesundheit & Krankheit
  • Ethik im Gesundheitswesen
  • Überblick über Krankheitsbilder und Einordnung in Klassifikationssysteme, Grundlagenwissen zu Behandlungsformen
  • Ökonomische Aspekte von Krankheitsfolgen im Gesundheitswesen

3. Semester: Modul Spezielle BWL des Gesundheitswesens I

  • Human Resources
  • Informationsmanagement
  • Marketing

Qualitäts- und Prozessmanagement

4. Semester: Modul Spezielle BWL des Gesundheitswesens II

  • Management von Gesundheitseinrichtungen
  • Gesundheitsökonomische Analyse von Finanzierungen der Gesundheitseinrichtungen
  • Kostenrechnung und Controlling
  • Investition
  • Finanzierung

5. Semester: Wahlpflichtmodule

  • Gesundheitstourismus

    • Gesundheitstouristische Settings & Veränderungen
    • Trends & Lebensstile
    • Indikationsspezifische Interventionen
    • Ethik im Gesundheitstourismus
    • Projektarbeit

  • Kommunikation und Beratung im Gesundheitswesen

    • Kommunikationsmodelle und –strategie
    • Gesundheitskommunikation
    • Beratungsansätze und -prozesse

6. Semester: Wahlpflichtmodule

  • Gesundheitsförderung und Betriebliches Gesundheitsmanagement

    • Präventionsmaßnahmen und –forschung
    • Gesetze und Gesundheitspolitik
    • Rehagesetze, Rehatheorien, Rehawissenschaft
    • Interventionsmethoden
    • Betriebliche Gesundheitsförderung
    • Betriebliches Gesundheitsmanagement
    • Gesundheits- und Arbeitsschutz
    • Grundlagen, Instrumente und Gesetze
    • Fall- und Projektarbeit

  • eHealth

    • eHealth Litearcy
    • Patientenakten
    • Social Media
    • Telemedizin

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium an der DHSH öffnet dir beruflich viele Türen. Dafür solltest du natürlich aber auch einiges mitbringen. Um zum Studium zugelassen zu werden, brauchst du:

  • Abitur oder Fachhochschulreife, alternativ auch Abschluss einer qualifizierten Weiterbildung (z. B. Meister/in, Fachwirt/in) oder Abschluss einer beruflichen Ausbildung und erfolgreiche Teilnahme an einer Hochschuleignungsprüfung
  • Abschluss eines Studien- und Ausbildungsvertrages mit einem Unternehmen
  • hohe Leistungsbereitschaft
  • hohe Belastbarkeit
  • Eigeninitiative und Engagement

Im ersten Schritt bewirbst du dich beim Unternehmen. Hierfür kannst du entweder einen der Praxispartner der DHSH wählen oder dir eigeninitiativ ein Unternehmen suchen. Eine Liste unserer Partnerunternehmen findest du unter https://www.dhsh.de/studienplaetze/. Die DHSH prüft dann, ob das Unternehmen die Qualitätskriterien erfüllt und ein Kooperationspartner wird. Sobald du die Zusage eines Unternehmens in der Tasche hast, überprüft die DSHS im nächsten Schritt deine Zulassung zum Studium.

zurück zur Hochschule