Schließen

Integrative Lerntherapie

Abschluss

Master of Arts

Dauer

3 Jahre (6 Semester)

Art

Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Kinder und Jugendliche, die mit Lernschwierigkeiten oder mit Problemen wie Autismus und ADHS zu kämpfen haben, dürfen in der Gesellschaft nicht benachteiligt und schon gar nicht zurückgelassen werden. Probleme wie diese beeinträchtigen das Leben der jungen Menschen und schränken ihre Möglichkeiten ein. Das Zentrum für Wissenstransfer der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd bietet daher in Kooperation mit dem ZSPR in Berlin den berufsbegleitenden Masterstudiengang Integrative Lerntherapie an, um Expert*innen für diesen Bereich auszubilden.

Im Rahmen dieses Studiengangs lernen die Studierenden die Schwierigkeiten und Ursachen von Lernschwierigkeiten zu erkennen und nachhaltig zu überwinden. Die Kombination aus Theorie und Praxis führt einerseits zum Erlangen von qualifizierten Fachkenntnissen, andererseits aber auch zu richtigem Handeln. Zu einer professionellen Unterstützung bei Lernschwierigkeiten zählen beispielsweise die kompetente Beurteilung der Probleme und deren Ursachen, das Überwinden von Blockaden sowie die Entwicklung von neuem Selbstwertgefühl und Lernmotivation.

Der Masterstudiengang richtet sich an Personen mit einem ersten akademischen Abschluss, die bereits über Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen verfügen. So ist der Studiengang beispielsweise optimal für Lehrer*innen, (Sozial-)Pädagog*innen, (Schul-)Psycholog*innen und (Lern-)Therapeut*innen, freiberuflich Tätige und weitere akademisch Qualifizierte und Interessierte geeignet.

Infomaterial anfordern