Schließen
Sponsored

Pflegemanagement

  • Abschluss Bachelor
  • Dauer 11 Semester
  • Art Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Der Pflege- und Gesundheitsbereich wird durch gesellschaftliche Entwicklungen wie dem demografischen Wandel vor wachsende Herausforderungen gestellt. Pflegeberufe werden dadurch immer komplexer und die Nachfrage nach qualifizierten Fach- und Führungskräften im Gesundheitswesen wird immer weiter steigen. Absolventinnen und Absolventen des berufsbegleitenden Bachelorstudiengangs Pflegemanagement sind auf solche Führungs-, Entwicklungs- und Managementaufgaben im Gesundheitsbereich bestens vorbereitet, denn neben der Projekt- und Qualitätssicherung sowie dem Care- und Case-Management werden auch Führungstechniken im Bereich Personalwirtschaft vermittelt. Der Studiengang ist akkreditiert und trägt das Siegel des Akkreditierungsrats.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Das berufsbegleitende, praxisorientierte Studium ist auf elf Semester ausgelegt. Eventuelle Vorbildungen, wie beispielsweise eine Ausbildung oder relevante Berufserfahrung, können gegebenenfalls angerechnet werden, sodass das Studium auf acht Semester verkürzt werden kann. Grundsätzlich wird das erste Semester bei Vorliegen einer einschlägigen Berufsausbildung pauschal angerechnet.

Das Studium gliedert sich wie folgt: Jeweils zu Beginn und am Ende des Semesters gibt es eine viertägige Blockveranstaltung, ansonsten finden die Seminare 14-tägig an zwei Tagen (z. B. Freitag und Samstag) statt. Die einzelnen Module werden mit einem Leistungsnachweis (Klausur, mündliche Präsentation oder Studien- bzw. Projektarbeit) abgeschlossen. Im letzten Semester wird die Bachelorarbeit verfasst – bei einem erfolgreichen Abschluss wird den Studierenden der akademische Titel „Bachelor of Arts“ verliehen.

Schwerpunkte

Die Vermittlung von fundiertem Fachwissen bildet ebenso einen Schwerpunkt des Studiums wie auch das personalwirtschaftliche Know-how hinsichtlich der Leitung und Führung oder Personalentwicklung. Zudem werden den Studierenden Kompetenzen in unterschiedlichen Managementbereichen (z. B. Prozess- und Qualitätsmanagement, Projektmanagement etc.) vermittelt.

Ziel des Studiums ist die qualifizierte Ausbildung von Pflegemanagerinnen und Pflegemanagern, die verantwortungsvolle und komplexe Aufgaben innerhalb des Pflegemanagements übernehmen können.

Zielgruppe

Der Studiengang Pflegemanagement an der OTH Regensburg gibt Berufstätigen im Pflegewesen die Möglichkeit, ein Hochschulstudium zu absolvieren und berufsbegleitend einen akademischen Abschluss zu erwerben – auch ohne Abitur.

Die Zielgruppe des Studiengangs setzt sich zusammen aus:

  • Gesundheits- und Krankenpfleger/innen
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen
  • Hebammen und Entbindungspfleger
  • Altenpfleger/innen

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

Bewerber/innen müssen folgende Voraussetzungen für eine Zulassung erfüllen:

  • Sie können entweder die Fachhochschulreife oder die Allgemeine Hochschulreife vorweisen und verfügen über eine einschlägige, abgeschlossene Berufsausbildung (Gesundheits- und Krankenpfleger/in, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in, Altenpfleger/in, Hebamme und Entbindungspfleger) oder
  • Sie verfügen über einen fachgebundenen Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte (Bayer. Hochschulgesetz Art. 45) durch eine mindestens zweijährige Berufsausbildung an einer Fachschule und eine mindestens dreijährige Berufspraxis (Gesundheits- und Krankenpfleger/in, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in, Altenpfleger/in, Hebamme und Entbindungspfleger), verbunden mit einem einjährigen Probestudium (nach dem ersten Probesemester sind 10, nach dem gesamten Probejahr 25 Credit Points nachzuweisen).

Zudem ist die Teilnahme an einem Beratungsgespräch vor der Anmeldung zum Studium verpflichtend.

Kosten:
Der Semesterbeitrag beträgt 1.950 Euro zzgl. des Studentenwerksbeitrags und der Kosten für das RVV-Semesterticket. Die Aufwendungen für das Studium lassen sich steuerlich absetzen. Besprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber eine eventuelle Kostenübernahme.

zurück zur Hochschule

Weitere Bachelor-Studiengänge

Soziale Arbeit