Heilpraktiker

Abschluss

Zertifikat

Dauer

24 Monate

Art

Fernlehrgang

Heilpraktiker erfreuen sich einer hervorragender beruflichen Perspektive: In einer Untersuchung hat die Zeitschrift STERN herausgefunden, dass es kaum arbeitslose Heilpraktiker gibt und es sich um einen Beruf handelt, der auch in Zukunft beste Aussichten bietet. Überdies machen sich ca. 35 % aller ausgebildeten Heilpraktiker mit guten bis sehr guten Verdienstmöglichkeiten mit einer eigenen Praxis selbstständig.

Eine Heilpraktikerbehandlung unterscheidet sich in ihrer Vorgehensweise von einer schulmedizischen Behandlung:

  • Heilpraktiker/innen verwenden natürliche, mild wirkende Arzneien ohne schädliche Nebenwirkungen 
  • sie nehmen ihre Patienten/innen in ihrer körperlichen, geistigen und seelischen Gesamtheit wahr 
  • die naturheilkundliche Behandlung stimuliert die Selbstheilungskräfte der Patienten/innen durch Entgiftung, Abhärtung und Setzen gezielter Reize, etwa mittels Akupunktur, Homöopathie und Heilpflanzenkunde 
  • ein Behandlungstermin bei einem Heilpraktiker dauert durchschnittlich 30 bis 60 Minuten. In dieser Zeit können sie intensiv auf ihre Patienten eingehen.

Das BTB – Bildungswerk für therapeutische Berufe bietet Ihnen mit der Ausbildung zum Heilpraktiker die Möglichkeit, sich in nur zwei Jahren als Heilpraktiker zu qualifizieren.

Zur Webseite des Lehrgangs

Überblick über die Weiterbildung

Lehrgangsverlauf

Die Ausbildung zum Heilpraktiker ist auf eine Regelstudienzeit von 24 Monaten ausgelegt und kann jederzeit aufgenommen werden. Im Laufe der Ausbildung erhalten Sie 35 Studienbriefe mit Übungen, Aufgaben und Praxisbeispielen. Für die Bearbeitung der Studienhefte sollten sie mit einem wöchentlichen Lernaufwand von ca. 8 Stunden rechnen. Nach jedem Studienbrief können Sie Zwischentests im Webcampus, dem Online-Studentenbereich des BTB, absolvieren. Optional können Sie im Laufe des Lehrgangs jeweils vier Vorlesungen an zwei Sonntagen sowie ein praktisches Wochenendseminar besuchen. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist nicht verpflichtend, wird aber empfohlen.

Folgende Inhalte werden im Rahmen der Ausbildung u.a. behandelt:

  • Anatomie und Physiologie 
  • Allgemeine und spezielle Krankheitslehre (Pathologie) 
  • Allgemeine Infektionslehre 
  • Gesetzliche Grundlagen 
  • Ernährungslehre 
  • Erste-Hilfe-Anwendungen

Nach Bestehen der schriftlichen schulinternen Abschlussprüfung erhalten Sie eine Studienbescheinigung mit Aufführung aller Lehrinhalte zur Vorlage beim Gesundheitsamt sowie das BTB-Abschlusszertifikat „Ausbildung zum Heilpraktiker“. Wenn Sie am Wochenendseminar nicht teilnehmen, erhalten Sie lediglich ein Abschlusszeugnis „Grundlagen der Humanmedizin“.

Zudem bietet das BTB in Kooperation mit dem Verband Deutscher Heilpraktiker e.V. (VDH) einen speziellen Service: Wer den Lehrgang beim BTB erfolgreich abgeschlossen hat, den belohnt das Bildungswerk mit einer kostenlosen, einjährigen Mitgliedschaft im Verband der Deutschen Heilpraktiker e.V. (VDH). Somit stellt das BTB eine ausgezeichnete Betreuung über den Lehrgang hinaus sicher und unterstützt seine Absolvent/innen beim Übergang in die neue berufliche Praxis.

Zugangsvoraussetzungen & Gebühren

Um an der Ausbildung zum Heilpraktiker teilnehmen zu dürfen, müssen folgende lt. dem Gesetzgeber folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • ein Mindestalter von 25 Jahren 
  • ein polizeiliches Führungszeugnis 
  • mindestens ein Hauptschulabschluss und 
  • eine ausreichende körperliche und geistige Gesundheit

Die Höhe der Lehrgangsgebühr kann beim BTB erfragt werden.

Veranstaltungsorte

Praxisseminare: Leichlingen, Frankfurt und München

Sonntagsvorlesungen: Bremen, Wuppertal, Mannheim oder München

zurück zum Anbieter

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de