Schließen
Sponsored

Vegetarisch-veganer Ernährungsberater

  • Abschluss Zertifikat
  • Dauer 5 Monate
  • Art Fernlehrgang

Immer mehr Menschen legen Wert auf eine gesunde und ökologisch bewusste Ernährung. Dazu gehört auch oft die Umstellung hin zu einer vegetarischen oder veganen Lebensweise. Da der Umstieg auf eine gesunde Ernährung und der Überblick über wichtige Nährstoffe oft schwerfallen, nehmen viele Personen die Hilfe von professionellen Ernährungsberatern in Anspruch. Die Fortbildung „Vegetarisch-veganer Ernährungsberater“ bereitet Sie umfassend darauf vor, Kunden zu beraten. Sie erwerben relevante Grundlagenkenntnisse zu Themen wie Nährstoffe und Energieverbrauch und lernen, einen vollwertigen und pflanzlich-orientierten Ernährungsplan ganz nach den Bedürfnissen Ihrer Kunden zu erstellen. Damit qualifizieren Sie sich für die Arbeit als selbstständiger Berater, können aber auch im Gesundheitsbereich, in Fitnessstudios oder Wellnessanlagen tätig werden.

Nutzen Sie den Trend zur vegetarisch-veganen Ernährungsweise für sich und erwerben Sie die Qualifikation zum Ernährungsberater!

 

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über die Weiterbildung

Weiterbildungsinhalte

In der fünfmonatigen Weiterbildung erwerben Sie vielfältige Kenntnisse. Sie erlernen die Grundlagen der Ernährung und Bewegung und beschäftigen sich mit Inhalten zu Essgewohnheiten und Vorerkrankungen. Außerdem erweitern Sie Ihr Know-how um Beratungstechniken im Einzel- und Gruppengespräch. Die behandelten Themen umfassen unter anderem:

  • Essen und Psyche
  • Diabetes
  • Kritische Nährstoffe und Supplementierung
  • Der pflanzliche Einkauf
  • Umstellung auf vegan-vegetarische Kostformen

 

Zielgruppe

Zur Zielgruppe gehören Ernährungsberater/-innen, Köche/-innen sowie alle Interessierten, die sich im Bereich der vegan-vegetarischen Ernährungsberatung weiterbilden möchten.

Studienbeginn & Dauer

Die Fortbildung umfasst insgesamt fünf Monate und lässt sich kostenfrei verlängern. Sie startet viermal jährlich, jeweils im Januar, April, Juli und Oktober.

 

Zugangsvoraussetzungen & Gebühren

Zugangsvoraussetzungen

Für die Teilnahme an der Weiterbildung muss neben dem Mindestalter (18 Jahre) auch ein Schulabschluss vorliegen.

Gebühren

Die Teilnahmegebühren betragen inklusive gedruckter Studienhefte 178 Euro monatlich (890 Euro insgesamt). Bei digitalen Studienheften belaufen sich die Gebühren auf 169 Euro monatlich (845 Euro monatlich).

zurück zum Anbieter