Fernstudium Pflege (Pflegemanagement/ Pflegewissenschaften): Hochschulen, Studiengänge, Voraussetzungen und mehr

Fernstudium PflegePflegewissenschaften oder Pflegemanagement von zuhause aus studieren, ohne dabei seinen Job und sein Einkommen aufgeben zu müssen – ein berufsbegleitendes Fernstudium macht’s möglich. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um die Studiengänge, deren Kosten und Anerkennung sowie unsere umfassende Datenbank.


Auflistung: Fernstudiengänge & Hochschulen für Pflege

Es gibt zahlreiche potenzielle Studiengänge, die man als Pflege Fernstudium betrachten kann. Nachfolgend haben wir nur diejenigen aufgeführt, die auch das Wort „Pflege“ (oder ein eng verwandtes) im Namen tragen. Wichtig ist aber auch zu wissen, dass sich für Beschäftigte in der Pflege auch Fernstudiengänge wie Gesundheitsmanagement eignen.

TIPPAlle Fernstudiengänge finden Sie in unserer passenden Datenbank „Gesundheitswesen: Berufsbegleitendes Studium (Fernstudium, Teilzeitstudium)„.

Hochschule/ Akademie Studiengang Kurzinfo
APOLLON Hochschule
Fernstudium Bachelor Pflegemanagement
  • Regelstudienzeit 36 Monate oder 48 Monate, bis zu 50% kostenlose Verlängerung
Hamburger Fern-FH
Fernstudium Bachelor Pflegemanagement
  • Regelstudienzeit 7 Semester, Start am 01. Januar und 01. Juli
WINGS (HS Wismar)
Fernstudium Bachelor Management von Gesundheitseinrichtungen
  • 6 oder 8 Semester, je nach Lerngeschwindigkeit
IUBH Fernstudium
Fernstudium Bachelor Gesundheitsmanagement (Spezialisierung Pflege)
  • Studiendauer wahlweise 6, 8 oder 12 Semester, 4 Wochen Probephase
Bildung Beratung Bethel Bachelor Berufspädagogik im Gesundheitswesen, Master Bildung im Gesundheitswesen – Berufspädagogik Pflege
  • ca. 60% Selbst-/ Fernstudium, Rest berufsbegleitendes Präsenzstudium
Hochschule Jena Fernstudium Bachelor Pflege/Pflegeleitung, Master Pflegewissenschaft/ Pflegemanagement
  • Präsenzveranstaltungen ca. 1x/ Monat für mehrere Tage
Technische Universität Kaiserslautern Fernstudium Master Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen
  • Regelstudienzeit 4 Semester


Alternative: Abendstudium/ Teilzeitstudium

Haben Sie schonmal über eine andere Studienform als ein Pflege Fernstudium nachgedacht? Es gibt auch viele Angebote, die man berufsbegleitend als Abend- oder Teilzeitstudium durchlaufen kann. Zum Beispiel hier:

Hochschule/ Akademie Studiengang Kurzinfo
FOM Hochschule
Abendstudium Bachelor Gesundheitspsychologie & Pflege
  • deutschlandweite Studienorte für Abend- und Wochenendstudium
Akkon Hochschule Teilzeitstudium Bachelor Gesundheits- und Pflegemanagement
  • berufsbegleitend mit Regelstudienzeit 5 Semester
Alice Salomon Hochschule Berlin Fernstudium Bachelor Gesundheits- und Pflegemanagement
  • Nachmittags-/ Abendstudium mit Anfangszeiten gegen 15:00 Uhr



TIPPFür den wirklich 100%-Gesamtüberblick aller berufsbegleitenden Studienmöglichkeiten sollten Sie in die Datenbank „Gesundheitswesen: Berufsbegleitendes Studium (Fernstudium, Teilzeitstudium)“ schauen! Auch unser Partnerportal hat einen informativen Artikel dazu: Berufsbegleitendes Studium/ Fernstudium Pflege.


Grundlegende Informationen zu einem Fernstudium Pflege/ Pflegemanagement/ Pflegewissenschaften

InfoWenn Sie nicht nur konkret nach Studiengängen und Hochschulen suchen, sondern sich auch grundlegend seriös über alle Aspekte eines Fernstudium Pflege informieren möchten, sollten Sie unbedingt weiterleiten!

Typische Studieninhalte

Inhalte im FernstudiumDie Hochschulen haben den steigenden Bedarf an spezialisierten Pflegefachkräften erkannt und deswegen in den letzten zehn Jahren zahlreiche berufsbegleitende Fernstudiengänge im Bereich des Pflegemanagements und der Pflegewissenschaft geschaffen. Hier wird neben medizinischen und pflegetechnischen Kenntnissen auch Wissen aus dem Bereich der Betriebswirtschaftslehre, der Organisation und dem Management vermittelt.

Das Studium beinhaltet zum Beispiel Vorlesungen wie…

  • Pflegeforschung
  • Qualitäts- und Projektmanagement
  • Grundlagen der Rechtswissenschaften
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Psychologie
  • Soziologie
  • Pädagogik
  • Gerontologie
  • Kommunikation
  • Public Health

Dieser ganzheitliche Ansatz bereitet die Absolventen optimal darauf vor, später sowohl fachliche, aber auch analytische und organisatorische Aufgaben in Führungspositionen unterschiedlicher Einrichtungen des Pflege- und Gesundheitswesens zu übernehmen.


Vor- und Nachteile eines berufsbegleitenden Studiums

Ein Fernstudium ist eine gute Möglichkeit, einen akademischen Abschluss zu erwerben, ohne dafür sein Einkommen oder seine berufliche Position aufzugeben. Gleichzeitig stellt ein Fernstudium natürlich auch eine immense Doppelbelastung dar, denn das Lernpensum muss neben dem ganz normalen Berufsalltag bewältigt werden. Das bedeutet in der Regel den Verzicht auf Freizeit, denn Muße für Hobbies und Freunde bleibt in diesen anstrengenden Phasen meist nur wenig. Von Vorteil ist, dass man sich die Lerneinheiten zeitlich flexibel einteilen und so nach Belieben in seinen Alltag integrieren kann. Allerdings verlangt das Alleine-Lernen und die fehlende Unterstützung durch Kommilitonen und Dozenten ein sehr hohes Maß an Disziplin und Motivation.

Und dennoch: Die Anstrengung lohnt sich. Denn die erweiterte Qualifikation bringt neue Karrierechancen und Perspektiven sowie bessere Einkommensmöglichkeiten mit sich. Zusätzlich schätzen Arbeitgeber Qualitäten wie Eigenmotivation, Organisationstalent und eine hohe Belastbarkeit, die erfolgreiche Absolventen eines Fernstudiums bereits unter Beweis gestellt haben.

Bevor sie sich also für ein Fernstudium entscheiden, sollten sie die Vor- und Nachteile sorgfältig gegeneinander abwägen und ihre eigene Motivation realistisch einschätzen:

  • Sind Sie bereit, sich zu Gunsten ihrer beruflichen Entwicklung über einen Zeitraum von mehreren Jahren in Sachen Freizeit und Privatleben einzuschränken?
  • Bringen Sie das nötige Durchhaltevermögen mit, um sich nach dem Feierabend noch mehrere Stunden lang ihren akademischen Studien zu widmen?

Wenn Sie diese Fragen nicht eindeutig mit Ja beantworten können, dann sollten Sie sich nicht zu übereilt für den Beginn eines Fernstudiums entscheiden, sondern ihre Entscheidung noch einmal gründlich überdenken.


Wie anerkannt ist das Fernstudium bei Arbeitgebern?

Generell lässt sich feststellen, dass ein per Fernstudium erworbener Bachelor- oder Masterabschluss in Pflegewissenschaften oder Pflegemanagement genauso anerkannt ist wie ein akademischer Abschluss einer Präsenzuniversität. Allerdings sollten Sie bei der Wahl ihres Pflege-Fernstudiengangs darauf achten, dass dieser akkreditiert und die entsprechende Hochschule staatlich anerkannt ist.

Der Begriff „Fernstudium“ ist nämlich nicht geschützt und wird dementsprechend auch von vielen Anbietern genutzt, die Studiengänge ohne einen staatlich anerkannten akademischen Abschluss anbieten. Diese Einrichtungen schließt man dementsprechend nicht mit einem Bachelor oder Master, sondern mit einem institutsspezifischen Zertifikat ab. Da diese auf dem Arbeitsmarkt oft nur einen geringen Bekanntheitsgrad haben, bleibt ihre Wertigkeit meist hinter der eines akademischen Titels zurück.

Die von den Bundesländern beauftragte „Stiftung zur Akkreditierung von Studiengängen in Deutschland“ berechtigt nach ausführlicher Prüfung verschiedene Agenturen, das Qualitätssiegel des Rates zu verleihen. Die Aufgabe dieser Akkreditierungsagenturen ist es, die Qualität von Fernhochschulen zu prüfen und Studiengänge zuzulassen. Eine vollständige Liste aller Akkreditierungsagenturen finden Sie auf der Stiftungshomepage.

Findet sich eines der abgebildeten Siegel auf der Homepage einer Fernhochschule wieder, so können sie davon ausgehen, dass das entsprechende Institut und seine Studiengänge akkreditiert sind.

Siegel ZFUAußerdem können Fernhochschulen ihre Studiengänge auch noch durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zertifizieren lassen. Das ist eine ländergemeinsame Behörde, welche sich um die Einhaltung des Gesetzes zum Schutz der Teilnehmer am Fernunterricht kümmert. Eine ZFU-Zertifizierung ist zwar nicht verpflichtend, um eine staatliche Anerkennung zu erhalten, aber dennoch ein weiteres Zeichen dafür, dass der angebotene Studiengang seriös und qualitativ hochwertig ist.

Und das Arbeitgeber eine berufsbegleitende Weiterbildung sehr zu schätzen wissen, zeigt u.a. folgende Grafik mit Auszügen aus offiziellen Studien:
Anerkennung


Pflege Fernstudium ohne Abitur studieren – so gehts

Grade im Bereich der Pflege ist es nicht unüblich, dass viele Fachkräfte einen akademischen Abschluss erst dann anstreben, wenn sie bereits auf eine abgeschlossene Berufsausbildung und einige Jahre an beruflicher Erfahrung zurückblicken können. Bei vielen Pflegefachkräften ist der Wunsch nach einem beruflichen Weiterkommen und besseren Einkommensmöglichkeiten dann der entscheidende Antrieb dafür, sich doch noch einmal für ein Studium zu entscheiden. Und durch die gute Vereinbarkeit von Beruf und Studium bietet sich ein Fernstudium hier ganz besonders an.

Was allerdings, wenn die schulische Hochschulzugangsberechtigung wie Abitur oder Fachabitur nicht gegeben sind?
Das ist heutzutage kein Problem mehr, denn mittlerweile hat sich an so gut wie allen Präsenz- und auch Fernhochschulen ein Angebot für die Studieninteressierten etabliert, die sich über ihre berufliche und nicht ihre schulischen Leistungen für einen Studienplatz qualifizieren. So können eine berufliche Aufstiegsfortbildung, eine passende Ausbildung inklusive mehrjähriger Berufserfahrung oder besondere Zulassungskriterien wie ein Probestudium oder eine individuelle Prüfung ebenfalls Wege zum Fernstudium der Pflegewissenschaften oder des Pflegemanagements sein.

Informieren Sie sich am besten direkt auf der Homepage oder bei der Studienberatung der Fernhochschule ihrer Wahl, ob ihre Qualifikationen für die Aufnahme eines Studiums ausreichend sind.