Hamburger Fern-Hochschule – Gesundheits- und Sozialmanagement

Abschluss:
Bachelor of Arts (B.A.)

Der Studiengang Gesundheits- und Sozialmanagement qualifiziert Sie für Fach- und Führungsaufgaben in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen. Berufsbezogenes, betriebswirtschaftliches Führungs- und Managementwissen steht im Fokus des Studiums. Sie entscheiden sich zwischen den Modulen Ambulante und Stationäre Einrichtungen und wählen zwei Zielgruppen (Kinder, Jugendliche, Senioren, Menschen mit Migrationshintergrund oder mit Behinderungen), mit denen Sie sich intensiv beschäftigen. So erwerben Sie besondere Qualifikationen für diesen Wachstumsmarkt. Der Studiengang ist akkreditiert durch ZEvA.
 
 
Studienverlauf:
Neben fachlichem Know-how stehen in diesem Studium auch methodische, soziale und persönlichkeitsbezogene Qualifikationen im Fokus. Im Studiengang wird besonderen Wert gelegt auf die Kombination all dieser Kompetenzfelder, um Sie somit fit für die beruflichen Herausforderungen im Spannungsfeld zwischen betriebswirtschaftlichen Zielen, gesundheits- und sozialbezogenem Sachverstand und ideeller Werteorientierung zu machen. Vor Aufnahme des Studiums sind berufspraktische Grundkenntnisse nachzuweisen.

Die Regelstudienzeit beträgt 7 Semester. Das Studium beginnt jedes Jahr am 01. Januar und 01. Juli. Immatrikulationsschluss ist der 15. Mai bzw. der 15. November.


Studienschwerpunkte
Fernstudium Gesundheit Pflege bei HFHIm fünften, sechsten und siebten Semester werden ein Wahlpflichtmodul aus dem Wahlpflichtbereich I sowie zwei Studienmodule aus dem Wahlpflichtbereich II gewählt:

Wahlpflichtbereich I: Themen Marktanalyse, Businessplan, Unternehmensgründung und Versorgungskonzepte mit den jeweiligen Besonderheiten für den ambulanten oder stationären Bereich

Der Wahlpflichtbereich II: Module, die sich mit möglichen Zielgruppen befassen

  • Ambulante Einrichtungen
  • Stationäre Einrichtungen
  • Zielgruppe: Jugendliche
  • Zielgruppe: Kinder
  • Zielgruppe: Menschen mit Behinderungen
  • Zielgruppe: Menschen mit Migrationshintergrund
  • Zielgruppe: Senioren



Besonderheiten des Studiengangs
Das akademische Fernstudium an der HFH ist individuell planbar – studiert wird zeit- und ortsunabhängig.

Die HFH bietet den Studiengang Gesundheits- und Sozialmanagement in insgesamt 18 Studienzentren an: Berlin, Bonn, Delmenhorst, Dresden, Essen, Freiburg, Gütersloh, Hamburg, Kassel, Linz (A), Magdeburg, Mannheim, München, Nürnberg, Potsdam, St. Ingbert, Stuttgart und Würzburg.


Zugangsvoraussetzungen und Studiengebühren:
Um ein Bachelor-Studium an der HFH zu absolvieren, müssen Sie in der Regel die allgemeine Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife vorweisen. Außerdem sind berufspraktische Kenntnisse in Form eines Grundpraktikums (13 Wochen) nachzuweisen. Diese sind beispielsweise durch eine einschlägige berufliche Ausbildung, Fortbildung oder Tätigkeit erbracht. Aber auch ohne (Fach-)Hochschulreife können Sie zugelassen werden, wenn Sie eine anerkannte Fortbildungsprüfung abgelegt haben. Nach Teilnahme an einem gebührenpflichtigen Beratungsgespräch (keine Prüfung!) erhalten Sie die Zulassung an der Hamburger Fern-Hochschule. Wenn Sie keine Fortbildungsprüfung abgelegt haben, aber eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine danach abgeleistete mindestens zweijährige berufliche Tätigkeit nachweisen, können Sie zur Eingangsprüfung an der HFH zugelassen werden.

Auch Zeiten der Kindererziehung, einer Pflegetätigkeit, Wehr-, Ersatz- oder Freiwilligendienste können Ihnen mit bis zu einem Jahr auf die Berufstätigkeit angerechnet werden.


Webseite zum Studiengang:
Hamburger Fern-Hochschule – Gesundheits- und Sozialmanagement