Gesundheitstourismus Studium – Hochschulen, Studieninhalte, Berufsfelder


Gesundheitstourismus StudiumEine Kurklinik, den Wellnessbereich eines Luxushotels leiten oder Fitnessurlaub in den Alpen organisieren – das und noch viel mehr gehört zum breiten Spektrum des Gesundheitstourismus. Nachfolgend haben wir zahlreiche Infos um ein Gesundheitstourismus Studium zusammengestellt.



Gesundheitstourismus MöglichkeitenGesundheit und Tourismus sind gleich zwei Wachstumsmärkte der Zukunft – warum sie nicht vereinen? Du kannst Dir vorstellen, Ideen rund um Gesundheit, Wellness und Reisen zu verbinden, sei es bei Fitnessferien an der See oder eben im Wellnessbereich eines Luxushotels? Fremdsprachen liegen Dir und Englisch ist sowieso kein Problem? Dann schau Dir Gesundheitstourismus doch einmal näher an.

Wir sind eine der reiselustigsten Nationen, bei der sich aktive Freizeitgestaltung immer größerer Beliebtheit erfreut und die sich immer mehr bewusst um die eigene Gesundheit kümmert. Damit ist die Nachfrage nach Angeboten im Gesundheitstourismus stark gestiegen. Und für eine optimale Verbindung von beiden Bereichen werden kompetente Fachkräfte gesucht, die zum einen die organisatorischen Fähigkeiten und das Know- How der Tourismusbranche und zum anderen Ahnung von Medizin, Wellness und Gesundheitskonzepten mitbringen.


Hochschulen & Studiengänge

Dieser Studiengang wird nur an wenigen Hochschulen in Deutschland angeboten:

Hochschule Studiengang Kurzinfo
Apollon Hochschule
Bachelor Gesundheitstourismus
FH des Mittelstands Bachelor Management im Gesundheitstourismus
  • Studienort Schwerin
  • Regelstudienzeit 7 Semester inkl. Praxissemester
Hochschule Nürtingen-Geislingen Bachelor Gesundheits- und Tourismusmanagement
  • Regelstudienzeit 7 Semester inkl. Praxissemester
  • Start im Sommer- und Wintersemester
Bodensee Campus Bachelor Gesundheits- und Tourismusmanagement
  • Regelstudienzeit 6 Semester ohne Praktikum



TIPPFür weitere spannende Studiengänge aus dem Bereich Gesundheit lohnt sich ein Blick in unsere Studiengangsdatenbank. Wenn du eher in Richtung Tourismus studieren möchtest, kannst du auch mal auf www.Tourismus-studieren.de recherchieren.


Studium Gesundheitstourismus: Grundlegende Infos

Hier findest du zahlreiche wichtige Infos rund um die Aufnahme dieses Studiengangs.

Voraussetzung zur Einschreibung/ Bewerbung

VoraussetzungenGrundsätzlich wird für den Bachelor Gesundheitstourismus die Hochschulreife (= Fachabi oder Abitur) oder eine andere Hochschulzulassungsberechtigung benötigt.

Weitere Zulassungsvoraussetzungen, wie zum Beispiel einen NC (Numerus Clausus) gibt es an den meisten Hochschulen nicht. Nur an der Hochschule Nürtingen (HfWU) gibt es ein gesondertes Aufnahmeverfahren, sie vergibt 90 Prozent der Studienplätze nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens. Die restlichen 10 Prozent der Studienplätze werden nach dem Kriterium „Wartezeit“ vergeben. Für das Auswahlverfahren werden die Noten des Abizeugnisses gewertet und zusätzlich ein Motivationsschreiben einberechnet. Daraus ergibt sich eine Punktzahl, anhand derer zum Studium zugelassen wird. Einen gesonderten NC gibt es nicht.


Studieninhalte

StudieninhalteDie Basis bildet die Betriebswirtschaftslehre mit Themenschwerpunkten aus den Bereichen Gesundheit und Tourismus. Daher finden sich Rechnungswesen, Finanzwirtschaft und Personalwesen auf dem Semesterplan, aber auch Marketing, Organisation, Humanbiologie, Anti-Aging, Ernährung und Bewegung, Interkulturelles Gesundheitsmanagement, integrative Medizin, Touristik, Reise- und Fachrecht. Fremdsprachen und Business Englisch sind in jedem Fall Pflicht.

  • Integrative Medizin: ist die Verbindung von Schulmedizin und Naturheilverfahren. Dabei werden je nach Bedarf die Errungenschaften der modernen Medizin und die wissenschaftlich fundierten Methoden der alternativen Medizin genutzt.
  • Interkulturelles Gesundheitsmanagement: Unterschiedliche Kulturen haben unterschiedliche Vorstellungen, was genau Gesundheit ist und sie nehmen auch Krankheiten anders wahr , d.h. sie gehen dementsprechend auch anders damit um. Bei Interkulturellem Gesundheitsmanagement geht es darum, diese Vielfalt kennen, einschätzen und verstehen zu lernen.
  • Business English: Englisch im Alltag ist nicht das Englisch der Wirtschaft. Etwas andere Begrifflichkeiten oder andere Bedeutungen für Worte und eine etwas andere Art mit der Sprache umzugehen, das will gelernt sein.


Berufsfelder/ Berufe nach dem Gesundheitstourismus Studium

Überall dort, wo sich Gesundheit mit einer Reise verbindet, werden Gesundheitstouristiker eingesetzt. Das gilt z.B. für Kur- und Heilbäderverwaltungen, Reha – und Akutkliniken, Gesundheits- und Wellnesshotels oder Tourismusverbände.

Aber auch Krankenkassen und Unternehmen der Gesundheitsindustrie können Fachkräfte im Management und in der Planung und Umsetzung von Dienstleistungsangeboten brauchen. Du kannst auch als Gutachter im Bereich „Health“ und „Tourismus“ arbeiten oder im Marketing oder in der Öffentlichkeitsarbeit oder im Finanzmanagement, etc. Du siehst, die Möglichkeiten sind vielfältig und werden sich noch weiter entwickeln.

Erfahrungsberichte

Hier berichten Studenten und Absolventen über ihre Studienzeit bzw. die Berufswelt nach dem Studium.