Studium Neurorehabilitation: Studienvoraussetzungen, -inhalte und Berufsfelder


NeurorehabilitationNeurorehabilitation ist ein sich gerade erst entwickelnder Fachbereich mit vielfältigen Perspektiven. Ob als ergänzender Studiengang zu einer Ausbildung im Gesundheitswesen oder als Weiterbildung durch einen Masterstudiengang in einem Fachbereich mit Zukunft gibt es viele sinnvolle Möglichkeiten.



Überblick: Neurorehabilitation

Überblick NeurorehabilitationErkrankungen des Nervensystems, bzw. deren Behandlungsmöglichkeiten gewinnen immer mehr an Bedeutung in unserer Gesellschaft. Viele Menschen sind in ihrem Alltag eingeschränkt durch neurologische Erkrankungen. Neurorehabilitation setzt genau dort an und hilft die Lebensqualität wieder herzustellen oder zu verbessern. Der Bedarf an Fachkräften, die das Feld der neurologischen Rehabilitation sowohl wissenschaftlich bearbeiten, als auch in der Lage sind, ihr Wissen an andere weiterzureichen, ist groß.

Bisher kannst Du Neurorehabilitation als Bachelorstudiengang studieren, wenn Du eine abgeschlossene Ausbildung im Gesundheitswesen hast oder einen Masterstudiengang absolvieren, wenn Du eine abgeschlossene Ausbildung und einen ersten Hochschulabschluss vorweisen kannst. Ersteres geht z.B. an der Universität Konstanz, den Master kannst Du an der SRH Fachhochschule in Gera machen.


Datenbank: Hochschulen & Studiengänge

Neben den Studienmöglichkeiten für die Neurorehabilitation, die du hier in einer kurzen Aufstellung siehst, findest du in unserer Datenbank viele andere Hochschulen und Studiengänge zu unterschiedlichen Studienrichtungen innerhalb des Gesundheitswesens. Zusätzlich kannst du deine Auswahl noch durch deinen gewünschten Abschluss und das favorisierte Bundesland eingrenzen.

Hochschule/ Akademie Studiengang Kurzinfo
SRH Fachhochschule für Gesundheit Gera Master Neurorehabilitaion
  • Drei Präsenzphasen pro Semester
Universität Konstanz Bachelor Motorische Neurorehabilitation
  • Voraussetzung: Berufsausbildung als Physio-/ErgotherapeutIn


Die Studienvoraussetzungen

Neurorehabilitation VoraussetzungenFür beide Abschlüsse brauchst Du eine abgeschlossene Berufsausbildung im Gesundheitswesen und oftmals mindestens ein Jahr Berufserfahrung, sowie die allgemeine Hochschulreife. Der Masterstudiengang setzt zudem den erfolgreichen Abschluss eines vorangegangenen Bachelorstudienganges (oder einen vergleichbaren Abschluss) voraus.

Am besten Du schaust Dich bei den verschiedenen Hochschulen einmal genauer um, da die Voraussetzungen von Hochschule zu Hochschule etwas variieren. Studieren kannst Du z.B. an der SRH Hochschule Gera, der Donau Universität oder der Universität Konstanz.

Die Studieninhalte

Grundlage des Studiums sind Neurologische Krankheitsbilder und ihre Therapiemöglichkeiten. Dazu kommen Fächer wie Motorische Rehabilitation, Methoden motorischer Therapie, Psychologie oder Symptomorientierte Therapie.

Die Berufsfelder

Mit einem erfolgreich abgeschlossenen Studium der Neurorehabilitation, bist Du zum einen natürlich für die Arbeit mit Patienten und deren Betreuung, sowie der Entwicklung individuell angepasster Therapiemaßnahmen oder Konzepten qualifiziert. Zum anderen kannst Du in Forschungs– und Wissenschaftseinrichtungen Projektleitung übernehmen. Eine andere Möglichkeit sind Führungspositionen in der Patientenbetreuung oder Forschungsprogrammen von Krankenhäusern, Therapie- und Rehabilitationszentren, sowie in Kliniken.