Erfahrungsbericht: Bachelor und Master Gesundheitsförderung an der PH Heidelberg und PH Schwäbisch Gmünd

Campus der PH Schwäbisch GmündVanessa hat sich für den Studiengang Gesundheitsförderung entschieden. Ihren Bachelor an sie an der Pädogogischen Hochschule Heidelberg absolviert und den Master an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd. Vanessa war so nett und hat sich Zeit genommen, unsere Fragen zu ihrem Studium und den Hochschulen zu beantworten.

Möchtest du noch mehr Erfahrungsberichte zum Studium im Bereich Gesundheit lesen? Dann geht's hier zurück zur Übersicht.

Erfahrungsbericht von Vanessa

Darum habe ich mich für dieses Studium entschieden:

Die sehr abwechslungsreichen Inhalte interessierten mich persönlich und ich konnte mir eine abwechslungsreiche, wenn auch noch undefinierte Arbeit damit vorstellen.

Das Thema meines Studiums sollte mir selbst etwas nützen, darum Gesundheit. Die sehr abwechslungsreichen Inhalte (Ernährung, Bewegung, Psychologie etc.) interessierten mich persönlich und ich konnte mir eine abwechslungsreiche, wenn auch noch undefinierte Arbeit damit vorstellen. Tatsächlich spielte auch der Studienort Heidelberg eine tragende Rolle bei der Entscheidung. Einen genauen Beruf konnte ich mir jedoch noch nicht vorstellen. Dies kam mit dem Masterstudium erst so richtig.

So läuft mein Studium ab:

Der Master konzentrierte sich auf die Umsetzung und die wissenschaftliche Begleitung von Projekten der Gesundheitsförderung, auch mithilfe eines Praxissemesters.

Die hauptsächlichen Studieninhalte waren sowohl im Bachelor als auch im Master: Soziologische Grundlagen, Medizinische Grundlagen, Ernährungswissenschaftliche Grundlagen, Psychologie, Forschungsmethoden quantitativ und qualitativ, betriebliches Gesundheitsmanagement und Projektmanagement, (etwas) Statistik u.a. Der Praxisbezug und die genauere Vorstellung des Berufes als Gesundheitsförderer entwickelte sich erst im Masterstudium. Nach dem Bachelor waren die meisten meiner Kommilitonen und ich auch doch recht "ziellos", was den genauen Beruf angeht. Der Master konzentrierte sich auf die Umsetzung und die wissenschaftliche Begleitung von Projekten der Gesundheitsförderung, auch mithilfe eines Praxissemesters. Dies erleichterte die Findung der eigenen Schwerpunkte und die Berufsvorstellung enorm.

Ich kann meine Hochschule empfehlen/nicht empfehlen, weil ...

Die Pädagogische Hochschule ist eine spezifische Hochschulform aus Baden-Württemberg und (leider) nicht besonders bekannt oder anerkannt. Es ist einfach nicht allen klar, dass diese "Lehramtsschule" auch andere Fachgebiete sinnvoll und vor allem praxisorientiert vermitteln kann. Die Organisation war jedoch an beiden Standorten recht diffus und teilweise mussten die Studierenden sich selbst ihre Rechte und Inhalte erarbeiten. Hier fehlt wahrscheinlich Geld? Den Studienort Heidelberg empfehle ich uneingeschränkt weiter, die PH war absolut gut gelegen, wenn auch nicht das schickste Gebäude im Vergleich zur Uni. Den Studienort Schwäbisch Gmünd sollte man nicht wählen, wenn man Wert legt auf studentische Partyaktivitäten oder besonders enge Kontakte zu Kommilitonen, da hier hauptsächlich Pendler immatrikuliert scheinen. An sich war jedoch auch diese Zeit sehr angenehm und auch hier konnte ich nette Kontakte knüpfen.

Diese Interessen und Fähigkeiten sollte man für den Studiengang mitbringen:

Interesse an Gesundheit, Arbeit mit Menschen verschiedenster sozialer Bildungsschichten, Selbstständigkeit, Begeisterungsfähigkeit, Innovationsbereitschaft, Kreativität, Mut für das (am Anfang noch) Unbekannte.

Vanessa, vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, unsere Fragen zu beantworten und deine wertvollen Erfahrungen an die Studieninteressenten weitergibst!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de