Gesundheitsmanagement Studium

Kluge Köpfe gesucht! Wenn es dein großes Ziel ist, das Gesundheitswesen in Deutschland mitzugestalten, ist ein Gesundheitsmanagement Studium genau das Richtige für dich. Von Versorgungskonzepten bis zur Prozessoptimierung lernst du hier alles, was du brauchst, um später eine Führungsposition zu übernehmen. Was du noch alles zu diesem Studiengang wissen musst, erfährst du hier.

Das deutsche Gesundheitswesen steht vor enormen Herausforderungen und ist gleichzeitig von einer großen Vielfalt geprägt: Demografischer Wandel und alternde Gesellschaft, technischer Fortschritt, neues Verständnis von Gesundheit, steigende Kosten. Hier sind nicht nur Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte gefragt, sondern vor allem auch Menschen in Führungspositionen, die immer auf der Suche nach der optimalen Lösung sind. Das Gesundheitswesen ist dynamisch, stetig wachsend und bietet sichere berufliche Perspektiven. So lautet die Prognose, dass bis 2030 rund 400.000 neue Stellen entstehen sollen. Menschen die aktiv mit kranken Menschen arbeiten, werden ohnehin händeringend gesucht. Aber auch der Bedarf an qualifizierten Führungskräften steigt. Sie sollen zum einen die klassische Betriebswirtschaft beherrschen und zum anderen mit dem deutschen Gesundheitssystem vertraut sein. Einer von diesen Führungskräften könntest du werden. Das Gesundheitsmanagement Studium wird dich auf eine solche Position bestens vorbereiten.

Wusstest du, dass ...

... die Gesundheitsausgaben über 11% des Bruttosozialprodukts ausmachen?

... 34 Prozent der Deutschen im Jahre 2060 65 Jahre oder älter sein werden? Die Lebenserwartung der Deutschen steigt.

... etwa 90 Prozent der Bevölkerung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) versichert sind und knapp 60 Prozent der gesamten Gesundheitsausgaben von der GKV getragen werden?

Gesundheitsmanagement Studium: Alle Infos

Studieninhalte

Das Gesundheitsmanagement Studium ist in erster Linie eines: Betriebswirtschaft. Deswegen wird dir in den ersten Semestern hauptsächlich dieses wichtige Wissen vermittelt. Die Spezialisierung folgt im Laufe deines Studiums. Dann lernst du alle wichtigen Inhalte zum Gesundheitswesen kennen. Je nach dem an welcher Einrichtung du studierst, sind die Studiengänge unterschiedlich aufgebaut. Allerdings lässt sich die grobe Einteilung vornehmen, dass du zu Beginn des Gesundheitsmanagement Studiums die BWL-Grundlagen lernst und dann das Wissen über den Gesundheitssektor erfolgt.

Was du an BWL-Inhalten lernst

  • Betriebswirtschaftslehre / Finanzmanagement
  • Volkswirtschaftslehre
  • Unternehmensführung
  • Marketing und Marktforschung
  • Kommunikationsmanagement
  • Wirtschaftsrecht
  • Personalmanagement
  • Führung und Leadership
  • etc.

Was du zum Gesundheitswesen lernst

  • Grundlagen des Gesundheitsmanagements
  • Gesundheitsförderung und betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Finanzierung und Controlling von Gesundheitseinrichtungen
  • Recht im Gesundheits- und Sozialwesen
  • eHealth und medizinische Dokumentation
  • Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen
  • etc.

An den meisten Einrichtungen wirst du neben dem vermittelten Wissen auch viele anwendungsbezogene Einheiten haben, damit du bestens auf die Berufswelt vorbereitet wirst.

Jemand hält ein Tablet in der HandBei deiner Suche nach dem richtigen Studium werden dir auch Vertiefungs-Studiengänge begegnen, etwa für den Bereich Krankenhaus-, Pflege- oder Praxismanagement. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an BWL-Studiengängen mit Schwerpunkt Gesundheit. Du wirst außerdem feststellen, dass die Auswahl an Studiengängen mit verschiedenen Bezeichnungen riesig ist. Oft ist es aber tatsächlich so, dass es inhaltlich nur wenige Abweichungen gibt. So etwa im Falle des Studiums Gesundheitsökonomie, Health Management, Management und Ökonomie im Gesundheitswesen oder Health Administration.

Egal, für welchen Studiengang du dich entscheidest: Am Ende deines Studiums wirst du in der Lage sein, zu organisieren, umzustrukturieren und mit einem ökonomischen Blick auf beispielsweise Krankenhäuser oder pflegerische Abläufe zu schauen, um diese zu analysieren und zu optimieren.

Voraussetzungen

Bachelor

  • Hochschulzugangsberechtigung oder Fachhochschulreife
  • An vielen Bildungseinrichtungen kannst du auch ohne Abitur studieren
  • teilweise wird zur Bewerbung ein Motivationsschreiben gewünscht
  • teilweise wirst zu einem persönlichen Gespräch eingeladen
  • Eignungstest möglich
  • teilweise Numerus Clausus (NC): An der Westsächsischen Hochschule Zwickau zum Beispiel 2,1 (3 Wartesemester)
  • teilweise abgeschlossene Berufsausbildung in fachverwandtem Beruf

Master

  • Bachelorabschluss in einem gleichwertigen oder vergleichbaren Fach oder
  • Bachelorabschluss in fachverwandtem Nebenfach
  • teilweise bestimmte Höhe an Credits gefordert
  • teilweise bestimmte Durchschnittsnote deines Bachelor Studienabschlusses
  • häufig sind gute Englischkenntnisse gefordert
  • teilweise abgeschlossene Berufsausbildung

Welche Zugangsvoraussetzungen du erfüllen musst, um ein Bachelor- oder Masterstudium in Gesundheitsmanagement zu beginnen, kannst du bei den Studiengangbeschreibungen der jeweiligen Hochschulen nachlesen.

Persönliche Voraussetzungen

Gesundheitsmanagerin ist mit einem Arzt und Krankenschwestern in einem Besprechungszimmer eines KrankenhausesWenn du Gesundheitsmanagement studieren willst, solltest du definitiv Interesse an Zahlen, Analysen und Mathematik mitbringen, denn das sind die Grundlagen deines Studiums. Analytische Fähigkeiten sind genauso wichtig wie der gute Umgang mit Menschen. Letztendlich wirst du als Vermittler zwischen Gesundheitswesen und „Medizinpersonal“ tätig sein. Herrscht in deinem Kopf ein kreatives Chaos, dass du nicht zähmen kannst? Wenn es dir hilft, kreative Lösungen für Probleme zu finden, gut. Steht es aber anstelle von Organisationstalent, könnte es wiederum für dich problematisch werden.

Dauer und Verlauf

Bachelor

Das Bachelor Gesundheitsmanagement Studium dauert in der Regel sechs bis sieben Semester, manchmal auch etwas länger; das hängt davon ab, für welche Studienform du dich entscheidest. Das Studium gliedert sich in Grund- und Vertiefungseinheiten, in den meisten Fällen folgen dann die anwendungsbezogenen Module. Im letzten Semester hast du Zeit, deine Bachelorarbeit zu schreiben.

Master

Das Master Studium dauert standardmäßig drei bis vier Semester. In dieser Zeit studierst du vertiefend den Schwerpunkt, den du dir gewählt hast. Du erwirbst fachspezifische Kenntnisse, sei es im Bereich BWL oder Gesundheitswesen. Im letzten Semester fertigst du deine Masterarbeit an. Du hast übrigens auch die Möglichkeit, deinen MBA in Gesundheitsmanagement zu machen. An welchen Hochschulen das geht, zeigt dir unsere Hochschul-Datenbank.

Studienformen

Gesundheitsmanagement kannst du in allen Studienformen studieren:

Vollzeitstudium: Du bist der „hauptberufliche“, klassische Student.

Berufsbegleitendes Präsenzstudium: Auch wenn du bereits einen Job hast, kannst du studieren. Je nach Anbieter finden die Präsenzzeiten abends, am Wochenende oder in Blöcken statt.

Fernstudium: Das Fernstudium ist eine sehr flexible Art zu studieren. Das Fernstudium ermöglicht dir ebenfalls, neben dem Beruf zu studieren, allerdings bestimmst du selbst, wann du lernst.

Duales Studium: Eine Studienform, mit der du besonders viel praktische Erfahrung sammelst. Das Studium wird mit einer Arbeit im Betrieb oder Unternehmen kombiniert.

29 Hochschulen, die ein Gesundheitsmanagement Studium anbieten

zur Gesamtübersicht

Karriere nach dem Studium

Junger Gesundheitsmanager im Beratungsgespräch mit einer FrauNachdem du dein Gesundheitsmanagement Studium abgeschlossen hast, stehen dir viele und vielfältige Möglichkeiten im Berufsleben offen. Wusstest du, dass sich laut des Statistischen Bundesamtes die sich Gesundheitsausgaben in Deutschland im Jahr 2015 auf 344,2 Milliarden Euro oder 4 213 Euro je Einwohner beliefen? Das sind 11,3 Prozent des Bruttoinlandproduktes. Somit wurde jeder neunte Euro für Gesundheit ausgegeben. Im Vergleich zu 2014 stiegen die Gesundheitsausgaben um 15,0 Milliarden Euro oder 4,5 Prozent. Tendenz weiterhin steigend.

Die Arbeitsplätze sind branchenbedingt sehr viel weniger konjunkturabhängig als andere Berufe mit einem wirtschaftlichen Fokus. Die steigende Nachfrage nach medizinischen Dienstleistungen hängt nicht nur mit ökonomischen, sondern vor allem mit sozialen und menschlichen Faktoren zusammen. Der demographische Wandel und die zunehmende Langlebigkeit der Bevölkerung sind Fakten, die in Zukunft auf dem Arbeitsmarkt für eine stabil hohe Nachfrage an qualifiziertem Fachpersonal sorgen werden, was Jobs im Gesundheitswesen weitestgehend krisensicher macht.

Als Gesundheitsmanager kannst in einer leitenden Position in allen wirtschaftlich orientierten Unternehmen und Institutionen des Gesundheitswesens arbeiten. Dazu gehören zum Bespiel:

  • Krankenversicherungen und Krankenkassen
  • Pflegezentren und Krankenhäuser
  • Unternehmen mit betrieblichem Gesundheitsmanagement
  • Beratungsunternehmen
  • Pharma-Unternehmen
  • Wellness-Einrichtungen

Das Studium macht zwar einen Gesundheitsmanager aus dir, aber die Berufsbezeichnungen und -aufgaben sind weitaus vielfältiger. Nach Bezeichnungen wie Key Account Manager, Abteilungsleiter, Controller / Analytiker, kaufmännischer Leiter oder auch Referent solltest du in Stellenausschreibungen auf jeden Fall Ausschau halten. Um dir ein genaueres Bild der möglichen Berufsfelder zu vermitteln, hier zwei Beispiele:

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Das wichtigste Kapital eines jeden Unternehmens sind seine Mitarbeiter. Damit diese gesund und leistungsfähig bleiben, existiert das innerbetriebliche Gesundheitsmanagement. Es dient dazu, alle firmeninternen Strukturen und Prozesse so zu gestalten und zu entwickeln, dass die Abläufe und Verhaltensweisen am Arbeitsplatz möglichst gesundheitsförderlich sind. Das spielt vor allem in solchen Unternehmen eine wichtige Rolle, in denen die Mitarbeiter einer besonderen körperlichen oder physischen Belastung ausgesetzt sind.

Gesundheitsmanager analysieren in diesem Kontext Daten, die zum Beispiel aus Mitarbeiterbefragungen oder Stichprobenanalysen stammen, führen Schulungen und Trainingseinheiten für die Angestellten durch und erstellen Gefährdungsanalysen sowie darauf aufbauende Konzepte und Maßnahmenkataloge.

Analyst

Die Hauptaufgabe des Analysten ist es, Unternehmen oder Dienstleister des Gesundheitswesens hinsichtlich ihrer strategischen ökonomischen Ausrichtung zu beraten. Durch ihre Analyse der Marktpositionierung, des Wettbewerbsumfelds und des Risikomanagements einer Firma unterstützen sie die Klienten dabei, ihre Produkte zu optimieren und so neue Kunden zu gewinnen. Ihr Know-how hilft dem Unternehmen außerdem bei der Kosteneinsparung und der Präsentation nach außen.

Erfolgreiche Analysten zeichnen sich vor allem durch hohe strategische und konzeptionelle Fähigkeiten aus. Sie arbeiten zum Beispiel im Consulting, in Ratingagenturen, im öffentlichen Dienst, der Politik oder bei Gesundheitsdienstleistern, aber immer öfters auch als Selbstständige oder Freiberufler.

Gehalt

Die Frage, was man nach dem Gesundheitsmanagement Studium verdient, ist nicht so einfach zu beantworten. Letztendlich richtet sich dein Gehalt nach verschiedenen Faktoren. In erster Linie spielt deine Position mit ins Gehalt. Aber ebenso welche Qualifikationen du hast, in welcher Stadt du arbeitest und wie groß das Unternehmen ist.

Damit du einen kleinen Einblick in die Gehaltsspannen bekommst, haben wir für dich einige Zahlen recherchiert.

TätigkeitBrancheGeschlecht und AlterUnternehmensgrößeBruttogehalt/Monat
GesundheitsmanagerGesundheitswesenm, 27 Jahre51 - 1002.695 €
GesundheitsmanagerAutoindustriew, 51 Jahre1001 - 50004.826 €
General ManagerVersicherungenw, 25 Jahre1001 - 50003.067 €
Betrieblicher GesundheitsmanagerTouristik, Freizeitw, 44 Jahre6 - 204.080 €
Sport- und GesundheitsmanagerGesundheitswesenw, 34 Jahre101 - 5004.683 €
PersonalleitungChemie, Verfahrenstechnikw, 30 Jahre1001 - 50004.866 €

Quelle: Gehalt.de

War dieser Text hilfreich für dich?

4,17 /5 (Abstimmungen: 12)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "gesundheit":

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de