Gesundheitsmanagement dual studieren

Du möchtest ein duales Studium in Gesundheitsmanagement beginnen? Dann ist es wichtig, dass du frühzeitig anfängst, dich zu informieren und zu bewerben. Den ersten wichtigen Schritt hast du bereits getan: Du bist auf dieser Seite, um dich schlau zu machen. Hier findest du alle wichtigen Infos zum dualen Studium Gesundheitsmanagement.

Ein dualer Student mit einer Aktentasche ist auf dem Weg ins Büro - zu sehen sind nur die Beine mit der Aktentasche.Für ein duales Studium brauchst du zwei Dinge: Eine Hochschule und ein kooperierendes Unternehmen. Oder umgekehrt, je nachdem, ob du dich an einer Hochschule bewirbst oder bei einem Unternehmen. Meistens haben die Unternehmen bereits Kooperationsverträge mit den Hochschulen und quasi einen Studienplatz reserviert. Vielleicht dein zukünftiger Platz? Falls du derzeit noch mit leeren Händen dastehst, kein Problem: Es ist eine gute Option, dich direkt an verschiedenen Hochschulen nach einem geeigneten dualen Studiengang für dich umzusehen. Denn die Hochschulen oder auch Berufsakademien haben gleich mehrere Partnerunternehmen, bei denen du die praktischen Phasen deines dualen Studiums absolvieren kannst.

Du wirst außerdem auch in unserer Datenbank jede Menge duale Studiengänge in Gesundheitsmanagement und Gesundheitsökonomie, aber auch für viele andere Fächer, finden.

Wirf doch auf mal einen Blick auf Wegweiser-Duales-Studium.de – dort findest aktuelle Stellenausschreibungen für duale Studiengänge sowie eine ausführliche Datenbank mit zahlreichen Unternehmen, die ein duales Studium anbieten.

Gesundheitsmanagement dual studieren: Alle Infos

Wir wollen dir einen Komplettüberblick verschaffen und dir verschiedene Fragen zum dualen Studium Gesundheitsmanagement beantworten. Wie läuft das mit der Bewerbung? Verdiene ich Geld? Und wenn ja, wie viel? Wie sieht die Aufteilung von Theorie- und Praxisphasen aus? Hier bekommst du die Antworten.

Inhalte

Duale Studenten sind in einem Unternehmen und sitzen am Laptop mit Notizbüchern daneben.Gesundheitsmanager werden dringend gebraucht, um den Herausforderungen des Gesundheitswesens zu begegnen. Die Herausforderungen sind unter anderem der demografische Wandel, technischer Fortschritt, ein neues Verständnis von Gesundheit, aber auch steigende Kosten. Trotzdem soll Medizin für jeden einzelnen Menschen zugänglich und bezahlbar bleiben. Wie ist das zu bewerkstelligen? Fachkräfte müssen her. Und hier setzt das duale Studium Gesundheitsmanagement an.

Da Gesundheitsmanagement in erster Linie ein betriebswirtschaftliches Fach ist, liegt der Fokus des dualen Studiums schwerpunktmäßig auf diesem Bereich. Aber keine Sorge: die Inhalte zum Thema Gesundheit kommen nicht zu kurz. Wir haben wir hier einen kleinen Überblick zusammengestellt.

  • BWL & VWL
  • Unternehmensführung
  • Marketing und Marktforschung
  • Personalmanagement
  • Grundlagen des Gesundheitsmanagements
  • Deutsches Gesundheitssystem
  • Finanzierung und Controlling von Gesundheitseinrichtungen
  • eHealth und medizinische Dokumentation

Gesundheitsmanagement ist ein weites Feld und so können dir beim dualen Studium auch Studiengangsbezeichnungen wie Management im Gesundheitswesen, Gesundheitsökonomie oder BWL mit Schwerpunkt Gesundheit über den Weg laufen. Die Inhalte sind bei allen Studiengängen ähnlich. Fokussiere dich bei deiner Suche also nicht nur auf ein einzige Fach.

Ausführliche Informationen zum Gesundheitsmanagement Studium findest auch in unseren Studiengangsbeschreibungen und natürlich auf den entsprechenden Internetseiten deiner Wunschhochschule.

Voraussetzungen

Um das duale Studium Gesundheitsmanagement beginnen zu können, musst du einige Voraussetzungen erfüllen – welche im Prinzip die gleichen sind, wie bei einem „normalen“ Vollzeitstudium. Du brauchst eine Hochschulzugangsberechtigung – sei es Abitur oder Fachabitur – und häufig brauchst du einen bereits unterschriebenen Ausbildungsvertrag mit einem Unternehmen, damit du an der Hochschule zum dualen Studium zugelassen wirst.

Bewirbst du dich direkt bei einem Unternehmen, musst du das Bewerbungsverfahren bestehen, um dort das duale Studium absolvieren zu können. Das heißt, wenn deine Bewerbung überzeugt hat, wirst du zum persönlichen Bewerbungsgespräch eingeladen. Unter Umständen - das hängt aber von der Firma ab - gibt es noch zusätzliche Auswahlverfahren wie ein Assessment-Center.

Es reicht nicht aus, wenn du einfach nur Interesse an Gesundheitsthemen mitbringst. Da das duale Studium Gesundheitsmanagement sehr BWL-lastig ist, solltest du unbedingt ein Verständnis für Zahlen, Analysen und Mathematik mitbringen. Kreativität in der Prozessoptimierung wird dir definitiv auch weiterhelfen. Häufig ist die Literatur auf Englisch, sodass auch gute Englischkenntnisse von Vorteil für dich sind.

Du benötigst Disziplin und Motivation. Sei dir bewusst, dass ein duales Studium etwas anstrengender sein kann als ein Vollzeitstudium. Lange Semesterferien entfallen für dich, stattdessen arbeitest du in deinem Betrieb. Aber natürlich kannst du Urlaub einreichen, wenn du mal ein paar Tage richtig frei haben möchtest. Ansonsten lernst du – je nach Zeitmodell – auch abends nach der Arbeit oder am Wochenende.

Du kannst auch davon ausgehen, dass das Unternehmen Erwartungen an dich hat: Du solltest neben dem bisher genannten Motivation und Leistungsbereitschaft zeigen, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und im besten Fall gute Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten mitbringen.

Bewerbung

Zwei Gesundheitsmanagerinnen laufen mit einem dualen Studenten durch das Unternehmen.Für deine Bewerbung für ein duales Studium Gesundheitsmanagement gibt es zwei Möglichkeiten, dich zu bewerben. Wir haben es in der Einleitung bereits kurz erwähnt. Du kannst dich entweder direkt bei einem Unternehmen bewerben, das explizit Stellenausschreibungen für ein duales Studium in Gesundheitsmanagement oder einem ähnlichen Fach ausschreibt. Dann gibt es dazu auch immer eine kooperierende Hochschule und der Platz dort ist für dich bzw. die ausgeschriebene Stelle des Unternehmens gesichert. Der Bewerbungsprozess verläuft „ganz normal“: Überzeugst du mit deiner Bewerbung, wirst du zu einem persönlichen Gespräch eingeladen. Möglicherweise kommen noch ein weiteres Gespräch oder eine Testphase auf dich zu. Das kann sein, muss aber nicht.

Wirst du über diesen Weg nicht fündig, kannst du auch den Weg über die Hochschulen gehen. Diese bieten mittlerweile eine Vielzahl an dualen Studiengängen an. Zudem gibt es viele Partnerunternehmen, sodass dich die Hochschule bei der Suche nach einem geeigneten Arbeitgeber leicht unterstützen kann.

Beachte auf jeden Fall die Bewerbungsfristen! Die meisten Unternehmen besetzen die Stellen zum Herbst; mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres. Du musst unbedingt entsprechend langen Vorlauf einplanen und dich frühzeitig über die Fristen informieren. Es wäre doch schade, wenn du die Frist um eine Woche verpasst und bis zum nächsten Jahr auf einen dualen Studienplatz warten müsstest.

Dauer und Verlauf des dualen Studiums Gesundheitsmanagement

Studenten sind in einem Seminar an der Uni und lernen.Das duale Studium Gesundheitsmanagement dauert sechs bis sieben Semester. Wie bei einem Vollzeitstudium gliedert sich das Studium in ein Grund- und ein Vertiefungsstudium. Zu Beginn lernst du alle wichtigen Grundlagen in BWL und über das Gesundheitswesen, die du ergänzend mit den praktischen Phasen bei Krankenhäusern, Krankenkassen usw. anwenden und vertiefen kannst. Was im Vertiefungsstudium passiert, sagt schon der Name: Dein Wissen wird ausgebaut und deine erworbenen Grundlagen werden nun mit Details gespickt. Während dieser Zeit kannst du selber Fächer belegen, die dich am meisten interessieren. Meistens sind die selbst gewählten Fächer eine erste Weichenstellung bezüglich der Karriere. In deinem letzten Semester schreibst du deine Bachelorarbeit und schließt dein Studium mit dem Bachelor of Science ab.

Karriere und Gehalt

Drei Gesundheitsmanager sitzen am Computer, einer von ihnen erklärt etwas.Ein zusätzlicher Pluspunkt des dualen Studiums ist, dass du nach deinem Abschluss keinen „Arbeitsschock“ bekommst, wenn du ins Arbeitsleben startest. Durch die Arbeit im Betrieb weißt du, wie es ist, lange Arbeitstage zu haben und für einen freien Tag Urlaub nehmen zu müssen.

Durch dein duales Studium in Gesundheitsmanagement hast du sehr gute Karriereaussichten. Die Arbeitsplätze sind nicht konjunkturabhängig, sondern vielmehr abhängig von menschlichen und sozialen Strukturen, die immer wieder neu an den gesellschaftlichen und demografischen Wandel angepasst werden müssen. So ist die Gesundheitsbranche eine stetig wachsende.

Als Gesundheitsmanager (und auch als Gesundheitsökonom) kannst du in allen Einrichtungen des Gesundheitswesens arbeiten und Führungsposition übernehmen. Auch in wirtschaftlich orientieren Unternehmen stehen dir Möglichkeiten offen. Mögliche Arbeitgeber sind:

  • Krankenhäuser
  • Wellness-Einrichtungen
  • Pharma-Unternehmen
  • Beratungsunternehmen
  • Pflegezentren
  • Verbände
  • Politische Einrichtungen

Gehalt

Das Gehalt ist in zweifacher Hinsicht interessant: Zum einen interessiert es dich wahrscheinlich, was du während deines dualen Studiums verdienst. Zum anderen willst du sicher auch wissen, wie die Gehaltsaussichten nach dem Studium sind.

Gehalt während des Studiums

Viele Geldscheine liegen durcheinander.Die Höhe der Vergütung legt jedes Unternehmen selber fest. Es kann so sein, dass dein Gehalt etwas höher ausfällt, du davon aber die Studiengebühren zahlen musst. In anderen Fällen zahlt das Unternehmen die Gebühren direkt an die Partnerhochschule und dein Lohn fällt dafür vielleicht etwas geringer aus. Doch achte nicht nur auf die reinen Zahlen auf deinem Konto. Teilweise zahlen die Unternehmen auch Zusatzleistungen wie Büchergeld, Fahrtkosten oder sogar Urlaubsgeld. Diese Leistungen sind aber alle individuell und jeder regelt es anders. Obwohl es natürlich schön ist, das erste eigene Geld zu verdienen, wirst du während des dualen Studiums keine Reichtümer anhäufen. Welche Gehälter möglich sind, haben wir dir in einer beispielhaften Übersicht aufgelistet.

Gehalt nach dem Studium

Die Aussichten auf das Gehalt nach dem Studium sind wesentlich erfreulicher. 

Einen Überblick über die verschiedenen Gehälter im Gesundheitsmanagement kannst du dir in unserem entsprechenden Artikel verschaffen oder auch in unserer Studiengangsbeschreibung „Gesundheitsmanagement“ einsehen.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 3)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "gesundheit":

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de