Tanztherapie Studium

Tanz und Bewegung sind dein Leben und du möchtest dieser Leidenschaft auch im Beruf nachgehen? Dann sieh dir das Tanztherapie Studium bzw. das Bewegungstherapie Studium einmal näher an. Im Studium behandelst du Menschen auf Grundlage psychologischer Konzepte mit der belebenden Wirkung von Tanz und Bewegung. Lies hier mehr über Studieninhalte, Voraussetzungen und beruflichen Möglichkeiten, außerdem findest du Hochschulen, die ein Tanztherapie Studium anbieten.

Tanz und Bewegung sind seit jeher ein fester Bestandteil vieler Kulturen und scheinen eine belebende, aktivierende, soziale und sogar heilsame Wirkung auf uns zu haben. Warum diese Wirkungen dann nicht auch für therapeutische Zwecke nutzen? Die Tanztherapie (alternativ auch Bewegungstherapie) gehört zu den psychotherapeutischen Disziplinen der künstlerischen Therapien. Ziel ist unter anderem die Steigerung der Körper- und Selbstwahrnehmung, die eigene Ausdrucksmöglichkeit und die soziale Begegnung. Die Bewegungen des Körpers folgenden den innersten Instinkten und helfen den Klienten, die eigenen Empfindungen, Gefühle und Denkmuster wahrzunehmen.

In Deutschland wird das Tanztherapie Studium derzeit nur an einer Hochschule als Vollzeit-Masterstudiengang angeboten. Alternativ bieten viele Bildungsinstitute eine Ausbildung zum Tanztherapeuten an. Nach erfolgreichem Studienabschluss stehen dir dann verschiedene berufliche Möglichkeiten, zumeist im therapeutischen Umfeld, offen. So finden sich für Bewegungstherapeuten vor allem im Bereich der Psychiatrie, Psychotherapie oder Neurologie attraktive Anstellungen.

Tanztherapie Studium:
Heilende Bewegungen

Was lerne ich im Tanztherapie Studium?

Bisher nur als Ausbildung möglich, kann man jetzt auch in Tanztherapie einen akademischen Abschluss erwerben. Die Tatsache, dass es sich um einen akademischen Studiengang handelt, heißt aber nicht, dass dieser weniger praxisorientiert ist als die Ausbildung zum Tanztherapeuten.

Das Tanztherapie Studium vermittelt dir in vier Semestern sowohl grundlegende psychologische, medizinische und wissenschaftliche Kenntnisse als auch spezifisches tanztherapeutisches Wissen. Ergänzt werden diese theoretischen Grundlagen mit Selbsterfahrungen, supervisorischen Inhalten und mindestens einer größeren Projekt- oder Praktikumsphase, welche auch gerne im Ausland absolviert werden kann.

Folgende Inhalte können dir außerdem in einem Tanztherapie Studium begegnen:

  • Grundlagen der Tanz- und Bewegungstherapie
  • Psychologische Grundlagen
  • Tanztherapeutische Techniken
  • Grundlagen klinischer Psychologie
  • Neurologie & Quantitative Forschungsmethoden
  • Bewegungsbeobachtung und Bewegungsanalyse
  • Künstlerische Therapien und spezifische Handlungsfelder
  • Körpertherapeutische Anwendungen

Passende Hochschulen für Tanztherapie

Welche Voraussetzungen brauche ich?

Bachelor

Derzeit wird kein Bachelor-Studiengang in Tanztherapie angeboten.

Master

  • staatlich anerkannter Hochschul- bzw. Fachhochschulabschluss in einem fachverwandten Bereich
  • Vorpraktikum im klinisch-psychosozialen Bereich wird empfohlen
  • persönliche und künstlerische Eignung der Studierenden werden in einem hochschuleigenen Auswahlverfahren geprüft
  • ausländische Bewerber müssen entsprechende Deutschkenntnisse vorweisen

Persönliche Voraussetzungen

  • Hohes Maß an Einfühlungsvermögen
  • Geduld
  • Eine ruhige und selbstsichere Ausstrahlung
  • Spaß an Tanz und Musik (am besten auch schon einige Jahre Erfahrung in einem Verein)
  • Taktgefühl

Dauer und Verlauf

Bachelor

Derzeit wird kein Bachelor-Studiengang in Tanztherapie angeboten.

Master

Abschluss: Master of Arts (M.A.)
Dauer: 4 Semester / 120 ECTS
Besonderheiten: Die SRH Heidelberg bietet den einzigen Studiengang mit staatlicher Anerkennung in Deutschland.

Studienform

Das Tanz- und Bewegungstherapie Studium wird derzeit nur als Vollzeit-Studiengang angeboten.

Karriere nach dem Studium

Nach deinem Masterabschluss im Tanz- und Bewegungstherapie Studium verfügst du über wichtige therapeutische Kompetenzen und wissenschaftliche Grundlagen, die vielerorts gesucht werden.

Tanztherapeuten arbeiten mit dieser Therapieform, um zum Beispiel mittels Bewegungsanalyse mehr über die Probleme der Patienten zu erfahren. So haben sie eine Möglichkeit, einen Einblick in das Innere eines Patienten zu bekommen, der sich aus verschiedenen Gründen nicht öffnen kann. Gemeinsam mit Ärzten erstellen sie einen Therapieplan, um darauf aufbauend die Methoden der Behandlung und der therapeutischen Maßnahmen festzulegen.

So ergeben sich zum Beispiel Arbeitsfelder in folgenden Bereichen:

  • Psychiatrie
  • Psychosomatik/Psychotherapie 
  • Pädiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie
  • Neurologie (Frührehabilitation, Rehabilitation und psychosoziale Nachsorge)
  • Schmerz, Psychoonkologie, Palliativmedizin

Doch auch einer anschließenden Promotion und somit einer Karriere im Bereich Forschung und Lehre steht nach einem erfolgreichem Tanztherapie Studium nichts im Wege.

Was verdient man als Tanz- und Bewegungstherapeut?

Was du letztendlich nach deinem Tanztherapie Studium verdienst, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab, wie zum Beispiel von der Größe der Einrichtung, von der Region und ob du nach Tarif bezahlt wirst oder zum Beispiel selbstständig arbeitest. Hinzu kommen die persönlichen Faktoren wie Abschluss, Qualifikationen und Berufserfahrung.

Um dich aber nicht ganz im Dunkeln tappen zu lassen, haben wir das Gehalt einiger Bewegungstherapeuten recherchiert. Diese Zahlen können dir zur Orientierung dienen, sind aber nicht verbindlich.

TätigkeitBrancheGeschlecht und AlterUnternehmensgrößeBruttogehalt / Jahr
BewegungstherapeutGesundheitswesenw, 38 Jahre101 - 50043.590 €
Sport- und bewegungstherapeut
Krankenhäuserw, 32 Jahre51 - 10035.367 €
Physiotherapie / Sporttherapie | BewegungstherapeutGesundheitswesenw, 23 Jahre101 - 50033.903 €
Physiotherapie / Sporttherapie | BewegungstherapeutKrankenhäuserm, 28 Jahre21 - 5029.010 €
BewegungstherapeutGesundheitswesenm, 49 Jahre51 - 10043.767 €

Quelle: Gehalt.de

Falls dich interessiert, wie viel in anderen Berufen der Gesundheitsbranche verdient wird, sieh dir unseren Artikel zum Gehalt in der Gesundheitsbranche an.

Wusstest du, dass ...

... Tanzen gut ist, um Stress abzubauen?

... Paartanz, mehrmals die Woche, das Demenzrisiko erheblich senkt?

... durchschnittlich 250 Kalorien nach einer halben Stunde Tanzen verbrannt werden? Bei lateinamerikanischen Tänzen sind es sogar bis zu 400 Kalorien!

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "gesundheit" *:

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de