Studienangebot

  • Ergotherapie (Vollzeit)
  • Evidenzbasierung pflegerischen Handelns (Berufsbegleitendes Präsenzstudium, Vollzeit)
  • Gesundheit und Diversity (Vollzeit)
  • Gesundheit und Sozialraum (Berufsbegleitendes Präsenzstudium)
  • Hebammenkunde (Vollzeit)
  • Logopädie (Vollzeit)
  • Pflege (Vollzeit, Duales Studium)
  • Physiotherapie (Vollzeit)
  • Bildung im Gesundheitswesen - Fachrichtung Pflege (Vollzeit)
  • Evidence-based Health Care (Vollzeit)
  • Gesundheit und Diversity in der Arbeit (Vollzeit, Berufsbegleitendes Präsenzstudium)

Hochschule für Gesundheit

Die Hochschule für Gesundheit in Bochum wurde im Jahr 2009 gegründet und ist die erste staatliche Hochschule in Deutschland, die Studierende ausschließlich für Gesundheitsberufe qualifiziert. In den drei Fachbereichen, den Departments für Pflegewissenschaft, für Angewandte Gesundheitswissenschaften und für Community Health, werden etwa 1.400 Studierende in primärqualifizierenden Studiengängen wie Pflege, Ergotherapie, Hebammenkunde, Logopädie und Physiotherapie und in gesundheitswissenschaftlichen Bachelor- und Masterstudiengängen wie Evidence-based Health Care, Gesundheit und Diversity und Gesundheit und Sozialraum ausgebildet. Für die Lehre stehen an der staatlichen Fachhochschule etwa 50 Professoren/innen zur Verfügung. Zu den Besonderheiten gehört die Möglichkeit, in den klassischen Gesundheitsberufen in einem primärqualifizierenden Studiengang einen doppelten Abschluss zu erhalten. Neben dem akademischen Abschluss „Bachelor of Science“ kann man hier die staatliche Prüfung absolvieren, die zu einem Berufsabschluss führt. Wer bereits in einem Gesundheitsberuf arbeitet, kann einen nachqualifizierenden Bachelorabschluss in dem berufsbegleitenden Teilzeitstudiengang „Evidenzbasierung pflegerischen Handelns“ erwerben.

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de