Schließen
Sponsored

Medizin

  • Abschluss Staatsexamen
  • Dauer 6 Jahre und 3 Monate
  • Art Vollzeit

Frontalunterricht und beinahe nur Theorie - passt diese Art des Studiums mit dem Fach der Humanmedizin zusammen? Denn Medizin steht schließlich für die Versorgung von Menschen, sollte da nicht auch der Mensch im tatsächlichen Sinne im Vordergrund stehen? Genau aus diesem Grund liegt der Fokus des Brandenburger Modellstudiengangs Medizin (BMM) neben der Vermittlung des medizinischen Fachwissens auf der Praxisnähe und es handelt sich um ein Konzept der Personalen Medizin. Es findet also eine Integration von psychosozialen, soziokulturellen sowie biomedizinischen Aspekten statt, die im angelsächsischen Bereich medical psychological humanities genannt werden.

Durch viele Praktika und Hospitationen lernen die Studierenden bereits früh, Zusammenhänge von naturwissenschaftlichen Grundlagen, klinischen Krankheitsbildern und dem Erleben von Krankheiten zu sehen und zu verstehen. Das Arbeiten in kleinen Gruppen sowie innovative Lehrformate, die problem- beziehungsweise lösungsorientiertes Lernen (POL) vorsehen und auch die kommunikativen und persönlichen Kompetenzen erweitern, sorgen dafür, dass sie optimal auf die Herausforderungen des Berufs vorbereitet werden und die medizinische Praxis von morgen positiv mitgestalten können.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Die Regelstudienzeit für den Brandenburger Modellstudiengang Medizin beträgt sechs Jahre und drei Monate.

Innovative Lehrformate durchziehen das ganze Studium. So ist das Problemorientierte Lernen (POL) beispielsweise so konzipiert, dass in Kleingruppen sowohl anwendungsbezogene als auch theoriebasierte Lernziele abgesteckt und anschließend im Selbststudium mithilfe von sämtlichen bereits vermittelten Inhalten bearbeitet und erreicht werden.

Zudem sieht der Lehrplan keine Trennung nach Vorklinik und Klinik oder nach Fächern vor, sondern nach Organen und ihren Systemen und Lebensphasen. So steht stets der Mensch als Ganzes im Fokus. Inhaltlich wird die klassische Schulmedizin, die Diagnostik, Therapie sowie Ätiopathogenese-Formulierung von Krankheitsbildern durch Bereiche ergänzt, die mit den Menschen als Personen zusammenhängen, unter anderem aus der Psychologie, Biomedizin oder auch aus der Soziologie.

Im Lehrplan sind von Beginn an verschiedene Praxiserfahrungen integriert:

  • Praxistage (14-tägliche Hospitationen bei niedergelassenen Ärzt*innen)
  • klinische Praktika
  • Wissenschaftspraktikum in bestehenden Forschungsgruppen

Erster Studienabschnitt
Der medizinische Bereich im ersten Studienabschnitt (Semester 1-6) beinhaltet unter anderem folgende Gebiete:

  • Notfallmedizin
  • Herz-Kreislauf-System
  • Atmung
  • Blut
  • Ernährung
  • Nervensystem
  • Haut
  • Erleben und Verhalten
  • Hormone

Darüber hinaus wird auch der Gesundheitsversorgung im Land Brandenburg eine besondere Bedeutung beigemessen. Hierzu zählen Gesundheitswissenschaften, Versorgungsforschung, Telemedizin und Prävention.

Zweiter Studienabschnitt
Ab dem siebten Semester warten zum Beispiel auf Sie:

  • Klinisches Denken und Handeln
  • Wahlpflichtfach
  • Gynäkologie
  • Psychiatrie
  • Chirurgie
  • Innere Medizin

In Semester 11 und 12 absolvieren Sie Ihr Praktisches Jahr, welches in die drei Blöcke Chirurgie, Innere Medizin und einem Wahlfach gegliedert ist.

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

Zugangsvoraussetzungen

Das Auswahlverfahren beinhaltet die Prüfung bestimmter formeller Voraussetzungen, eine inhaltliche Beurteilung der schriftlichen Bewerbungsunterlagen sowie ein persönliches Auswahlgespräch.

Die formellen Voraussetzungen sind:

  • Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder eine in Brandenburg als gleichwertig anerkannte Leistung)
  • Nachweis eines 90 tägigen Praktikums im Krankenpflegedienst (wegen der aktuellen Corona-Pandemie auch bis zum 5. Semester nachholbar)

Kosten

Die Kosten für das Studium betragen 125.000 Euro. Damit ein Studium nicht aufgrund mangelnder Finanzierungsmöglichkeiten scheitert, gibt es einige Darlehensangebote sowie Stipendien.

Hinzu kommt der Semesterbeitrag in Höhe von 230 Euro, der sich aus dem VBB-Semesterticket Berlin-Brandenburg und dem Sozialbeitrag zusammensetzt.

zurück zur Hochschule