Schließen
Sponsored

Bachelor Pädagogische Psychologie in Dortmund: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Pädagogische Psychologie in Dortmund - Dein Studienführer

Du willst deinen Pädagogische Psychologie Bachelor in Dortmund absolvieren? Wir haben für dich 4 Hochschulen mit Standort in Dortmund, an denen du den Pädagogische Psychologie Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 4 Hochschulangebote für den Pädagogische Psychologie Bachelor in Dortmund findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Bachelor

Mit dem Bachelor Studium erlangst du einen international anerkannten Hochschulabschluss. Meistens ist ein Bachelorstudium auf drei Jahre (6 Semester) Regelstudienzeit ausgelegt. Während des Studiums sammelst du in den verschiedenen Kursen, den sogenannten Modulen, Credit Points (CPs). Das gesamte Bachelor-Studium umfasst 180 bis 240 CPs und schließt mit der Bachelor-Arbeit ab.

Sobald du deinen Bachelor in der Tasche hast, kannst du entweder sofort ins Berufsleben einsteigen oder dich mit einem Master Studium weiter qualifizieren.


Pädagogische Psychologie

Die Pädagogische Psychologie beschäftigt sich als Teilbereich der Psychologie mit der Beschreibung und Erklärung der psychologischen Komponenten von Erziehungs-, Unterrichts-, und Sozialisationsprozessen. Lehren und Lernen sind Gegenstand der pädagogischen Psychologie, nicht nur in der Schule, sondern auch im außerschulischen Bereich - Pädagogische Psychologie ist eine Psychologie des Lernens über die gesamte Lebensspanne hinweg. Wenn dich Erziehungs- und Lernmechanismen sowie Sozialisationsprozesse interessieren, du dich gut in Menschen hineinversetzen kannst und lernen möchtest, warum wissenschaftliche Erkenntnisse zur Verbesserung von Lernprozessen wichtig sind, dann solltest du dir den Studiengang Pädagogische Psychologie einmal genauer anschauen.

Pädagogische Psychologie Studium: Voraussetzungen und Inhalte

Für den Bachelorstudiengang Pädagogische Psychologie sind neben den gängigen Zulassungsbeschränkungen an einigen Hochschulen noch weitere Anforderungen notwendig. Für die Aufnahme an bestimmten Hochschulen benötigst du eine entsprechende Abiturnote oder aber bereits pädagogische Erfahrungen. Das ist von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich. Du solltest auch ein paar persönliche Eigenschaften und Interessen für ein Studium der Pädagogischen Psychologie mitbringen. Ein gewisses Maß an Einfühlungsvermögen und Empathie sind Grundvoraussetzungen, um später mit Menschen zu arbeiten. Du solltest dir auch darüber im Klaren sein, dass du dich in dem Studium mit quantitativen Forschungsmethoden und Statistik auseinandersetzen musst. Da sind meist keine Vorkenntnisse erforderlich, solide Mathekenntnisse und ein allgemeines logisches Zahlen- und Formelverständnis können dir im Studium allerdings helfen.

Karrierechancen nach dem Studium

Du kannst in den unterschiedlichsten Bereichen tätig werden, eine Tätigkeit in Bildungs- und Erziehungseinrichtungen, Therapiezentren oder Beratungsstellen ist denkbar. Du kannst in Wirtschafts- oder Arbeitsverbänden tätig werden, wenn du dich eher für die Erwachsenenbildung entscheidest. Kliniken, Therapiezentren oder Wohn- und Pflegeheime könnten dein zukünftiger Arbeitsplatz sein, wenn du dich auch für die medizinischen Aspekte interessierst. Die Möglichkeiten sind vielfältig und es gibt viele Richtungen, die du während deines Studiums einschlagen kannst. Damit du einen besseren Überblick über alle Optionen bekommst, haben wir dir alle Informationen noch einmal detailliert aufgeführt. Welche Voraussetzungen brauche ich? Welche Studieninhalte vermittelt mir das Studium? Und welche Hochschule bietet den Studiengang pädagogische Psychologie überhaupt an? Weitere wichtigen Infos findest du auf der Seite Pädagogische Psychologie Studium.


Weitere Informationen zum Pädagogische Psychologie Studium
Bachelor Pädagogische Psychologie in Dortmund

Bachelor Pädagogische Psychologie in Dortmund

Dortmund

Mit etwas mehr als 586.000 Einwohnern ist Dortmund die größte Stadt des Ruhrgebiets. Insgesamt gilt die Stadt als das Wirtschafts- und Handelszentrum Westfalens, was ein Grund ist, warum die Bevölkerungszahl in den letzten zwei Jahrzehnten stark anwuchs. Neben dem wirtschaftlichen Aspekt ist Dortmund vor allem als wissenschaftlich und sportlich ausgerichtete Stadt bekannt. Mit dem Fußballmuseum des DFB und dem sportlich aktuell erfolgreichsten Fußballverein der Region gilt Dortmund als die Fußballstadt des Ruhrgebiets. Aber auch außerhalb des Sports hat die Stadt kulturell einiges zu bieten. Verschiedene Theater und Museen, vor allem aber Diskotheken und unzählige Bars und Kneipen beleben die Ruhrgebietsstadt rund um die Uhr. Im Westfalenpark und im Rombergpark kann die Natur trotz des industriellen Großstadtflairs genossen werden. Das Stadtbild selbst ist durch moderne Bauwerke, die im Zuge der Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs errichtet wurden, die Industriekultur der Region und historische Bauwerke aus der Stadtgeschichte geprägt.

Gesundheit studieren in Dortmund

Dortmund kann mit über 50.000 Studenten, die sich auf sechs Hochschulen und einige weitere Außenstandorte anderer Hochschulen verteilen, durchaus als Studentenstadt bezeichnen. Die wohl bekannteste Hochschule ist die Technische Universität Dortmund. Sie gilt als wissenschaftlicher Motor in allen technischen Belangen der Region. Auch Studiengänge mit dem Schwerpunkt Gesundheit lassen sich in Dortmund belegen. So kann beispielsweise ein Bachelor in Gesundheits- und Sozialmanagement an der FOM in Dortmund erlangt werden. Alternativ bietet sich die Hochschule für Gesundheit in Bochum an, die vom Dortmunder Hauptbahnhof aus in wenigen Minuten zu erreichen ist und an der etliche gesundheitsbezogene Studiengänge absolviert werden können.

Alle Hochschulen in Dortmund

Pro

  • Die Technische Universität und die drei Fachhochschulen machen Dortmund zu der Studienstadt für alle, die nach Studiengängen mit Anwendungsschwerpunkt suchen
  • Dortmund räumt ordentlich auf mit dem Ruhrpott-Klischee – egal ob Kunst im Dortmunder U, Naherholung am Phönixsee oder auf einen Kaffee im hippen Kreuzviertel, hier kriegst du mehr als Mettbrötchen und Dosenbier
  • Eine Einkaufstour auf dem Ost- und Westhellenweg? Ist bei Mietpreisen von 9,60 pro Quadratmeter auf jeden Fall drin!

Contra

  • Du bist Fan des schwarz-gelben Fußballvereins? Sehr gut. Bist du nicht? Naja, muss ja keiner wissen…
  • Die berüchtigte Nordstadt Dortmunds steht gerade irgendwo zwischen Kriminalität, Drogen und Hipster-Gentrifizierung – vorsichtig sein, solltest du trotzdem
  • So richtig „schön“ im klassischen Sinne ist es hier nicht, eher „bodenständig“ - aber wer hat gesagt, dass das schlechter ist?