Schließen
Sponsored

Zahnmedizin in Baden-Württemberg gesucht?

Vollzeit Zahnmedizin in Baden-Württemberg - Dein Studienführer

Du willst Zahnmedizin als Vollzeit in Baden-Württemberg absolvieren? Wir haben für dich 4 Hochschulen in Baden-Württemberg recherchiert, an denen du Zahnmedizin als Vollzeit absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 4 Hochschulangebote für Zahnmedizin als Vollzeit in Baden-Württemberg findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Vollzeit

Wer von einem Studium spricht, bezieht sich meistens auf ein Vollzeitstudium bzw. Präsenzstudium. Hier besuchst du als Studierende/r die Universität vor Ort, um deinen Bachelor- oder Masterabschluss zu erarbeiten.

Allerdings gibt es keinen festen Stundenplan wie in der Schule. Stattdessen bestimmst du anhand deiner Kurswahl, wie ausgelastet deine Woche ist. So kannst du dir beispielsweise Zeit einräumen, um nebenbei ein wenig zu jobben. Allerdings wird beim Vollzeitstudium erwartet, dass du dich hauptsächlich dem Studium widmest.


Zahnmedizin

Wusstest du, dass die Lösung für Zahnprobleme häufig auf Funktionen in anderen Körperbereichen, als der Mundhöhle zurückzuführen ist? Daher lernen Zahnmediziner, die zur Berufsgruppe der Humanmediziner gehören, auch alles Relevante zum Aufbau und den Funktionen des menschlichen Körpers. Absolviere ein Zahnmedizin Studium und erkenne, behandle und beuge Zahnerkrankungen und Fehlstellungen am Gebiss vor.

Das erwartet dich im Zahnmedizin Studium

Das Zahnmedizin Studium setzt sich aus zwei Studienabschnitten zusammen: Vorklinik und Klinik. Im vorklinischen Teil lernst du naturwissenschaftliche und zahntechnische Grundlagen für die Arbeit an den Patienten kennen. Nach dem Vorphysikum kommen auch Phantomkurse hinzu, wo du deine bereits erlernten Fähigkeiten an Dummys umsetzen kannst. Das bestandene Physikum bildet den Abschluss des ersten Studienteils und befähigt dich zur Teilnahme an der Klinik.

Den klinischen Teil absolvierst du an einer Zahn- oder Universitätsklinik. Neben der Inhaltsvertiefung steht die praktische Anwendung an Modellen und „richtigen“ Patienten im Fokus. Nach mindestens zehn Semestern Studienzeit absolvierst du das Staatsexamen. Erst im Anschluss daran darfst du dich ZA, also Zahnarzt bzw. Zahnärztin nennen. Hast du während oder nach deinem Zahnmedizin Studium deine Doktorarbeit verfasst, wird dir der Titel Dr. med. dent. verliehen.

Perspektiven nach dem Zahnmedizin Studium

Nach bestandenem Staatsexamen und der Approbation darfst du endlich als Zahnmediziner/in tätig werden. Ab sofort bist du beispielsweise zuständig für die Durchführung von Vorsorgeterminen, die Beratung und Behandlung bei Problemen im Mundraum und die Korrektur der Zahnstellung. Du kannst in einer Zahnarztpraxis tätig werden oder eine eigene Praxis eröffnen. Zudem kannst du zum Beispiel in Pflegeheimen, Kliniken oder Pharmaunternehmen deiner Tätigkeit als Zahnarzt/-ärztin nachgehen. In unserem ausführlichen Artikel zum Zahnmedizin Studium bekommst du alle Informationen zu Studieninhalten, Voraussetzungen, dem Zulassungsverfahren und passende Hochschulen.


Weitere Informationen zum Zahnmedizin Studium
Zahnmedizin in Baden-Württemberg

Zahnmedizin in Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Baden-Württemberg, das südwestlichste Bundesland der Republik, ist das Land der Tüftler und Erfinder. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist ein Zentrum der Automobilindustrie in der neben Daimler auch der Sportwagenhersteller Porsche seinen Sitz hat. Am Rhein rund um Mannheim und Ludwigshafen hat sich die chemische Industrie angesiedelt. Baden-Württemberg hat aber auch idyllische Ecken wie den Bodensee, die Schwäbische Alb und den Schwarzwald zu bieten. Wer aus dem Norden zuzieht, wird am Anfang mit dem schwäbischen und dem badischen Dialekt zu kämpfen haben. Die vielen Vorteile des Bundeslandes, allgemeiner Wohlstand und ein stabiles Wirtschaftswachstum, hohe Löhne und niedrige Arbeitslosenzahlen, machen das aber wieder wett.

Gesundheit studieren in Baden-Württemberg

Das Land unterhält neun Universitäten in den Städten Freiburg, Heidelberg, Tübingen, Hohenheim, Konstanz, Mannheim, Stuttgart, Ulm und Karlsruhe sowie zahlreiche Fachhochschulen. Die Traditions-Universitäten in Tübingen, Freiburg und Heidelberg decken den gesamten Fächerkanon ab. Selbstverständlich gibt es auch ein vielfältiges Angebot für alle, die ein Fach mit Gesundheitsbezug studieren wollen. Wer Sport und Gesundheitswissenschaften kombinieren will, ist z. B. in Tübingen genau richtig. Außerdem gibt es zahlreiche interdisziplinäre Angebote, damit Studierende auch mal über den Tellerrand des eigenen Studienfachs blicken können. Für alle, die sich zwischen einer Berufsausbildung und einem Studium nicht entscheiden können, gibt es auch Einrichtungen, die ein duales Studium anbieten.

Alle Hochschulen in Baden-Württemberg

Pro

  • Viele beliebte Hochschulstädte wie Freiburg, Heidelberg oder Stuttgart alle an einem Fleck, so findest du mit Sicherheit einen Ort und einen Studiengang, der dir gefällt
  • Lust auf ein pétit-dejeuner mit Café au lait und Croissants? Strasbourg und Colmar sind nur einen Katzensprung entfernt
  • Frischluftfanatiker/innen und Kuckucksuhrensammler/innen kommen im wunderschönen Schwarzwald voll auf ihre Kosten
  • Überzeugt besonders mit dualem Studienangebot und belegt bei der Qualität der Studienfächer im Ranking des INSM-Bildungsmonitors von 2021 den dritten Platz (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)

Contra

  • Den schwäbischen Dialekt, den muss man mögen – besonders in einer 90-minütigen Statistik-Vorlesung
  • Stuttgart, Freiburg und Heidelberg ranken unter den Top 5 der Städte mit den höchsten Lebenshaltungskosten
  • Do you speak Englisch? Eher nicht, würde der Schwabe antworten - denn bei den Punkten Internationalisierung und Sprachenförderung an (Hoch-)Schulen, belegt das Bundesland im INSM-Ländervergleich 2021 den 14. Platz (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)