Schließen
Sponsored

Suchtberatung

  • Abschluss Zertifikat
  • Dauer 12 Monate
  • Art Fernlehrgang

Das Suchtverhalten hat viele Facetten, unterschiedliche, individuelle Ursachen und vielfältige Ausprägungen. Die Abhängigkeit von Süchtigen stellt dabei leider kein Randphänomen dar, sondern ein enormes gesellschaftliches Problem. Um Suchtberater zu werden, Suchtgefährdungen und behandlungsbedürftige Suchterkrankungen im beruflichen, schulischen oder familiären Kontext zu erkennen und Menschen dabei zu unterstützen und sie zu überwinden, bedarf es besonderer Beratungskompetenzen.

Diese Fähigkeiten kannst Du Dir mit der Weiterbildung zum Suchtberater aneignen. Das dazugehörige Ausbildungskonzept der ALH ist in Deutschland einzigartig. Es bietet Dir fundiertes Fachwissen zur Entstehung, zum Verlauf sowie zur Dynamik von Suchterkrankungen und gibt Dir erprobte Methoden der Suchtkrankenhilfe zur Anwendung in Deinem Berufsalltag an die Hand.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über die Weiterbildung

Lehrgangsverlauf

In dem staatlich geprüften und zugelassenen Fernunterricht erhalten Sie insgesamt 11 Studienbriefe, nehmen an 4 Seminaren, 7 Webinaren und 4 Web-Casts teil. Dank Blended Learning können Sie Studium und Beruf flexibel miteinander kombinieren.

Weiterbildungsinhalte

Grundlagen und Psychologie der Sucht

  • Einführung in die Suchtthematik
  • Psychologie der Sucht
  • Medizinische Aspekte der Sucht

Einstieg in die Suchtberatung

  • Aufgaben und Tätigkeitsfelder der Suchtberatung
  • Dein praktischer Einsatz: Der Erstkontakt und Vertrauensaufbau
  • Selbstreflexion

Substanzsüchte

  • Alkoholismus
  • Rauchen, Dampfen & Inhalieren
  • Medikamentenabhängigkeit

Zugangsvoraussetzungen & Kosten

Zugangsvoraussetzungen:

  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung sowie ein Jahr Berufserfahrung

Kosten:

  • 149,00 € / monatlich + eine einmalige Prüfungsgebühr von 150,00€
  • 2.236,00 € / Gesamtgebühr

zurück zum Anbieter