Schließen
Sponsored

Musiktherapie (anwendungsorientiert)

  • Abschluss Master of Arts (MA)
  • Dauer 4 Semester
  • Art Vollzeit

Musiktherapeut/in ist ein sozialer und gleichzeitig sehr kreativer Beruf. Musiktherapeut/innen nutzen Musik in der therapeutischen Behandlung von Menschen aller Altersstufen. Sie sind ergänzend tätig zur Standardbehandlung in verschiedenen Bereichen des Gesundheits- und Bildungssektors.

Das Studium bereitet auf die Arbeit mit unterschiedlichen Personengruppen wie z.B. Patienten mit psychiatrischen Krankheitsbildern wie Depression, ADHS, Autismus oder neurologischen Krankheitsbildern wie Schlaganfall oder Parkinson vor. Musiktherapie dient dabei der Wiederherstellung, Erhaltung und Förderung seelischer, körperlicher oder geistiger Gesundheit.

Der Master-Studiengang an der SRH Hochschule Heidelberg ist der einzige staatlich anerkannte Master-Studiengang der Musiktherapie in Vollzeit in Deutschland und verleiht nach einem erfolgreichen Abschluss den akademischen Grad „Master of Arts (Music Therapy)“. Der Studienbeginn ist jährlich am 1. Oktober. Neben der deutschen Studiengruppe wird dieser Studiengang im International Track auch auf Englisch angeboten.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Jahr 1:

  • Wissenschaftliche Grundlagen
  • Grundlagen der Musiktherapie 
  • Psychologische Grundlagen 
  • Instrumentale Grundtechniken
  • Klinische Psychologie I ( Psychotherapieansätze) 
  • Klinische Psychologie II ( Psychiatrie, Psychosomatik, Psychotherapie) 
  • Neurologie & Quantitative Forschungsmethoden
  • Musikalische Basiskompetenzen 
  • Klinisches Praktikum

Jahr 2:

  • Evidenzbasierte klinische Praxis (Schmerz)
  • Diagnostik und Praxisfelder Kinder 
  • Künstlerische Therapien und Spezifische Praxisfelder 
  • Fortgeschrittene musikalische Kompetenzen 
  • Vertiefendes klinisches Praktikum 
  • Professionalisierung, Recht und Ethik 
  • Thesis

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

Die Zugangsvoraussetzungen sind:

  • Mindestens sechssemestriger, staatlich anerkannter Hochschul- bzw. Fachhochschulabschluss aus einem relevanten Fachbereich 
  • Vorpraktikum im klinischen oder psychosozialen Bereich wird dringend empfohlen 
  • Bestehen des hochschuleigenen Auswahlverfahrens

Die Studiengebühren betragen 620 € im Monat. Bei der Variante „International Track“ beträgt die Studiengebühr 690 € im Monat. Visumspflichtige Studierende zahlen die gesamten Studiengebühren (von 14880 €) in zwei Raten jeweils zu Beginn eines Studienjahres. Zusätzlich wird eine einmalige Immatrikulationsgebühr von 750 € fällig.

Ausländische Bewerber müssen ausreichend Deutschkenntnisse (DSH2- oder TestDaF-Prüfung auf C1-Niveau) nachweisen.

zurück zur Hochschule