Schließen

Duales Studium Gesundheitsökonomie in Bayern gesucht?

Studienform

Duales Studium

Studiengang

Gesundheitsökonomie

Bundesland

Bayern

Duales Studium

Die Grundidee hinter einem dualen Studium ist die Kombination zwischen Theorie und Praxis. Das funktioniert, indem Studierende zum einen an klassischen Vorlesungen an einer Hochschule teilnehmen, zum anderen aber auch einer praktischen Arbeit in einem Unternehmen nachgehen. So erwirbst du am Ende nicht nur den Bachelor, sondern kannst bei Interesse sogar eine Berufsausbildung in die Praxisphase integrieren.

So gut wie jedes Fach lässt sich heutzutage dual studieren, da bildet die Gesundheitsbranche keine Ausnahme. Wenn dir die Arbeit mit Menschen liegt und du theoretisches Wissen direkt im Berufsleben anwenden möchtest, kann ein duales Gesundheitsstudium eine gute Entscheidung sein. Das Praktische: Die Finanzierung des Studiums wird dir enorm erleichtert, da deine Arbeit natürlich nicht unbezahlt bleibt. In einigen Fällen bieten dir Unternehmen sogar verschiedene Zusatzleistungen wie die Übernahme deiner Studiengebühren.

Weiterlesen...

Gesundheitsökonomie

Werde mit einem Gesundheitsökonomie Studium zu einem Experten zwischen Wirtschaft und Gesundheitssektor. 

Gesundheitsökonomie: Studieninhalte

Im interdisziplinär ausgerichteten Studium lernst du alle Grundlagen, die du für das spätere Berufsleben brauchst. BWL, VWL sowie medizinische Grundkenntnisse sind wichtiger Teil des Studiums, aber genauso wirst du in das deutsche Gesundheitssystem eingeführt. Damit du einen ersten Einblick in die Arbeit bekommst, ist in vielen Studiengängen ein Praktikum vorgesehen.

Nach dem Studium

Nach dem Studium hast du gute Aussichten darauf, in allen Unternehmen des Gesundheitsbereiches arbeiten zu können. Denn die Gesundheitsbranche ist stetig wachsend. Ob du im Vertrieb arbeitest, als Berater, Controller oder Manager bleibt dir überlassen. Mit einem Gesundheitsökonomie Studium hast du dir jedenfalls die beste Grundlage für eine herausfordernde, aber sichere berufliche Zukunft geschaffen.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Bayern

Bayern gilt als das vielleicht schönste aller sechszehn Bundesländer. Die majestätischen Hochalpen nebst glasklaren Bergseen in Oberbayern, die dichten Urwälder in Niederbayern und der Oberpfalz und wunderschöne barocke Kleistädte im ganzen Freistaat stützen diese These. Darüber hinaus ist Bayern das wirtschaftlich erfolgreichste Bundesland mit dem höchsten Inlandsprodukt und der niedrigsten Arbeitslosenquote. Bei jungen Menschen ist Bayern wegen der hervorragenden Ausbildungsmöglichkeiten, der gut bezahlten Arbeitsplätze und nicht zuletzt wegen des hohen Freizeitwerts beliebt. Die Landeshauptstadt München wird ihrem Anspruch eine "Weltstadt mit Herz" zu sein gerecht und bietet ein vielfältiges und sehr anspruchsvolles Kulturangebot auf internationalem Niveau.

Gesundheit in Bayern studieren

In Bayern gibt es 14 staatliche bzw. kirchliche Universitäten und mehr als 20 Fachhochschulen. Die wichtigsten Bildungsstandorte im Freistaat sind München, Regensburg, Würzburg, Erlangen-Nürnberg und Passau. Auch die Bedingungen für ein Studium im Bereich Gesundheit sind hervorragend. Die Technische Universität München, eine renommierte Eliteuniversität, unterhält sogar eine eigene Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften. Darüber hinaus bieten auch viele andere Universitäten und Fachhochschulen, zum Beispiel in Würzburg, Nürnberg, Coburg oder Eichstätt, sowohl Bachelor- als auch Masterstudiengänge in gesundheitswissenschaftlichen Fächern an.

Alle Hochschulen in Bayern