Schließen

MBA Gesundheitsökonomie in Dresden: Hochschulen & Studiengänge

Abschluss

MBA

Studiengang

Gesundheitsökonomie

Stadt

Dresden

MBA

MBA steht für „Master of Business Administration“ und gilt als der erste weltweit akzeptierte internationale Abschluss. In Deutschland wird meist ein erfolgreicher Abschluss eines anderen akademischen Grades und mehrere Jahre Berufserfahrung benötigt, um zum MBA-Studium zugelassen zu werden. Im Gegensatz zum Master muss er allerdings nicht in direktem Zusammenhang zum Bachelor stehen.

Das MBA Studium soll Studenten vor allem auf die Arbeit als Manager in einem Unternehmen vorbereiten, unabhängig von der jeweiligen Branche. Entsprechend behandelt das Studium Managementfunktionen wie Marketing, Finanzen oder Betriebsführung, fördert aber auch die persönliche Entwicklung der Studierenden.

Im Rahmen des Gesundheitswesens kommt für Interessenten des MBA Abschlusses vor allem der Studiengang Gesundheitsmanagement in Frage – der wiederum lässt sich in zwei unterschiedliche Studienprogramme unterteilen: Während sich der branchenspezifische MBA vor allem auf die betriebswirtschaftlichen Aspekte des Gesundheitswesens im Allgemeinen konzentriert, richtet sich der einrichtungsspezifische MBA vor allem an leitende Ärzte, da hier vor allem die Arbeitsumgebung „Krankenhaus“ behandelt wird.

Weiterlesen...

Gesundheitsökonomie

Werde mit einem Gesundheitsökonomie Studium zu einem Experten zwischen Wirtschaft und Gesundheitssektor. 

Gesundheitsökonomie: Studieninhalte

Im interdisziplinär ausgerichteten Studium lernst du alle Grundlagen, die du für das spätere Berufsleben brauchst. BWL, VWL sowie medizinische Grundkenntnisse sind wichtiger Teil des Studiums, aber genauso wirst du in das deutsche Gesundheitssystem eingeführt. Damit du einen ersten Einblick in die Arbeit bekommst, ist in vielen Studiengängen ein Praktikum vorgesehen.

Nach dem Studium

Nach dem Studium hast du gute Aussichten darauf, in allen Unternehmen des Gesundheitsbereiches arbeiten zu können. Denn die Gesundheitsbranche ist stetig wachsend. Ob du im Vertrieb arbeitest, als Berater, Controller oder Manager bleibt dir überlassen. Mit einem Gesundheitsökonomie Studium hast du dir jedenfalls die beste Grundlage für eine herausfordernde, aber sichere berufliche Zukunft geschaffen.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Dresden

Dresden ist die Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen und mit gut einer halben Million Einwohnern nach Leipzig die zweitgrößte Stadt des Bundeslandes. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen die Semperoper, der Zwinger und die Frauenkirche. Die wunderschöne barocke Altstadt, in der sich auch das studentische Nachtleben abspielt, hat Dresden den Beinamen "Elbflorenz" eingebracht. Bei den Studierenden ist die Stadt wegen ihres guten Ausbildungsangebots und der niedrigen Lebenshaltungskosten sehr beliebt.

Gesundheit studieren in Dresden

Durch die geringen Kosten kann die Stadt also schon mal punkten, doch wie sieht es mit dem Studium aus?

 

In Dresden gibt es insgesamt neun Hochschulen und ein vielfältiges Angebot an Studiengängen im Bereich Gesundheit. Gesundheitswissenschaften kannst du beispielsweise als klassisches Vollzeit Studium absolvieren. Ebenso Pflege und Gesundheitsmanagement, wobei dieser Studiengang auch berufsbegleitend angeboten wird. Möchtest du bereits praktische Erfahrungen sammeln, empfiehlt sich ein Duales Studium Pflege.

Alle Hochschulen in Dresden