MBA Gesundheitsökonomie in Dresden: Hochschulen & Studiengänge

Abschluss

MBA

Studiengang

Gesundheitsökonomie

Stadt

Dresden

MBA

Eine besondere Form des postgradualen Studiums ist der Master of Business Administration (MBA). Er richtet sich meist nicht etwa an Betriebswirte, sondern in erster Linie an Absolventen anderer Fächer. Auf dem Lehrplan stehen wesentliche Managementfunktionen, wie Rechnungswesen, Marketing, Vertrieb oder Personalmanagement. Juristen, Ingenieure, Mediziner, Natur- oder Geisteswissenschaftler können sich durch ein MBA-Studium fundierte betriebswissenschaftliche Kenntnisse aneignen und so für Managementpositionen oder hohe Ämter im öffentlichen Dienst qualifizieren. Neben solchen generalistisch MBA-Programmen gibt es allerdings auch Studiengänge, die speziell auf Absolventen betriebswirtschaftlicher Studiengänge ausgelegt sind und nur bestimmte Managementfunktionen vertiefend behandeln.

Zulassungsvoraussetzung für MBA-Studiengänge sind in der Regel ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie mehrjährige Berufserfahrung. Da die Zulassung nicht einheitlich geregelt ist, lassen manche Hochschulen auch Bewerber mit einschlägiger Berufserfahrung im Management ohne Studienabschluss zu. Der Auswahlprozess ist meist umfangreich: Bewerber müssen Motivationsschreiben einreichen, in Aufnahmegesprächen überzeugen und Eignungsprüfungen ablegen. Die Regelstudienzeit für ein MBA-Studium beträgt ein bis zwei Jahre, in denen 60 bis 120 Leistungspunkte erbracht werden müssen. Weit verbreitet sind berufsbegleitende Studienmodelle. Als Fern- oder Teilzeitstudium mit Präsenzphasen kann der Master of Business Administration auch bis zu drei Jahre dauern.

Weiterlesen...

Gesundheitsökonomie

Werde mit einem Gesundheitsökonomie Studium zu einem Experten zwischen Wirtschaft und Gesundheitssektor. In unserer großen Hochschuldatenbank findest du alle Studiengänge im Bereich Gesundheitsökonomie und Gesundheitsmanagement.

Im interdisziplinär ausgerichteten Studium lernst du alle Grundlagen, die du für das spätere Berufsleben brauchst. BWL, VWL sowie medizinische Grundkenntnisse sind wichtiger Teil des Studiums, aber genauso wirst du in das deutsche Gesundheitssystem eingeführt. Damit du einen ersten Einblick in die Arbeit bekommst, ist in vielen Studiengängen ein Praktikum vorgesehen. Nach dem Studium hast du gute Aussichten darauf, in allen Unternehmen des Gesundheitsbereiches arbeiten zu können. Denn die Gesundheitsbranche ist stetig wachsend. Ob du im Vertrieb arbeitest, als Berater, Controller oder Manager bleibt dir überlassen. Mit einem Gesundheitsökonomie Studium hast du dir jedenfalls die beste Grundlage für eine herausfordernde, aber sichere berufliche Zukunft geschaffen.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Dresden

Dresden ist die Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen und mit gut einer halben Million Einwohnern nach Leipzig die zweitgrößte Stadt des Bundeslandes. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen die Semperoper, der Zwinger und die Frauenkirche. Die wunderschöne barocke Altstadt, in der sich auch das studentische Nachtleben abspielt, hat Dresden den Beinamen "Elbflorenz" eingebracht. Bei den Studierenden ist die Stadt wegen ihres guten Ausbildungsangebots und der niedrigen Lebenshaltungskosten sehr beliebt.

Gesundheit studieren in Dresden

Durch die geringen Kosten kann die Stadt also schon mal punkten, doch wie sieht es mit dem Studium aus?

 

In Dresden gibt es insgesamt neun Hochschulen und ein vielfältiges Angebot an Studiengängen im Bereich Gesundheit. Gesundheitswissenschaften kannst du beispielsweise als klassisches Vollzeit Studium absolvieren. Ebenso Pflege und Gesundheitsmanagement, wobei dieser Studiengang auch berufsbegleitend angeboten wird. Möchtest du bereits praktische Erfahrungen sammeln, empfiehlt sich ein Duales Studium Pflege.

Alle Hochschulen in Dresden

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de