Schließen
Sponsored

Soziale Arbeit

  • Abschluss Bachelor of Arts (B.A.)
  • Dauer 6 Semester
  • Art Vollzeit

Du hast immer ein offenes Ohr und Freude am Umgang mit anderen Menschen? Dir ist es ein Anliegen, mit deinem Beruf Anderen zu helfen und ihnen neue Perspektiven zu eröffnen? Aber du verfügst auch über die mentale Stärke, dich auch mit schweren Schicksalen auseinandersetzen zu können? Dann bist du ein/e ideale/r Kandidat/in für das Studium der „Sozialen Arbeit“. An der SRH Hochschule Heidelberg wird dein schon vorhandenes Fingerspitzengefühl für andere Menschen mit den Theorien und Methoden verknüpft, die es braucht, um kompetente Arbeit im Sozialbereich zu leisten. So ist dein Studienplan mit Fachwissen aus den Gebieten Psychologie, Recht und Pädagogik gestückt und mit einem Praktikum ausgestattet, welches dir dabei hilft, deinem theoretischen Know-How einen echten Praxisbezug zu verleihen.

 

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Deine ersten Semester sind dem Grundlagenwissen aus den für die soziale Arbeit relevanten Bereiche des Rechts, der Sozialpolitik, der Psychologie und der Gesundheitswissenschaften gewidmet. Dabei geht es vor allem um die Theorieaneignung. Trotzdem bleibt auch in den ersten Studienjahren der Praxisbezug nie auf der Strecke und so stehen auf deinem Stundenplan auch Fächer wie „Methoden und Handlungskompetenzen der Sozialen Arbeit“ und Kurse, die der konkreten Fallbesprechung gewidmet sind. Hast du dir alle Basics angeeignet, wird es mit Seminaren zu „Diversity“, „Soziale Probleme und abweichendes Verhalten“ und den Wahlpflichtfächern, mit denen du im fünften Semester deinen ganz individuellen Schwerpunkt setzen darfst, schon spezifischer. In diesem vorletzten Semester wartet dann zudem auch das studienintegrierte Praktikum auf dich, das dir eine ideale Gelegenheit bietet, in die Praxis deiner zukünftigen Arbeit zu schnupper und dich schon einmal mit der Komplexität und Individualität der Problematiken deiner zukünftigen Klient/innen auseinanderzusetzen. Das letzte Semester ist dann vor allem für Seminare zum wissenschaftlichen Arbeiten reserviert, die dich auf das Verfassen deiner Abschlussthesis vorbereiten sollen. Und wenn du deinen Bachelorabschluss schließlich in der Tasche hast, kannst du entweder noch ein Masterstudium hinten dranhängen oder du erkundest, was die abwechslungsreiche Berufswelt der sozialen Arbeit für dich bereithält. Hier hast du zum Beispiel die Möglichkeit, in der Kinder- und Jugendhilfe tätig zu werden, in der Sozialpsychiatrie eine Stelle zu finden oder mit Menschen mit Migrations- oder Fluchtgeschichte zu arbeiten.

 

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

Zugangsvoraussetzungen:

Um dein Bachelorstudium antreten zu können, benötigst du entweder das Abitur, das Fachabitur oder eine mindestens zweijährige Berufsausbildung mit drei Jahren Berufserfahrung und dem Bestehen einer Eignungsprüfung. Zudem müssen alle Bewerber/innen das hochschulinterne Auswahlverfahren erfolgreich absolviert haben. Genauere Informationen zu diesem Prozess, findest du auf der Webseite der Hochschule oder bei der Studienberatung.

Kosten:

Die Kosten des Studiums belaufen sich auf 620 Euro monatlich. Zusätzlich fällt eine einmalige Immatrikulationsgebühr von 750 Euro an.

 

zurück zur Hochschule