Schließen
Sponsored

Duales Studium Gesundheitsökonomie in Rostock gesucht?

Duales Studium Gesundheitsökonomie in Rostock - Dein Studienführer

Du willst Gesundheitsökonomie als Duales Studium in Rostock absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen in Rostock recherchiert, an denen du Gesundheitsökonomie als Duales Studium absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für Gesundheitsökonomie als Duales Studium in Rostock findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Duales Studium

Bei einem dualen Studium studierst du an der Hochschule und wirst parallel von einem Unternehmen ausgebildet. Im Regelfall zahlt das Unternehmen deine Studiengebühren und entlohnt dich für deine Arbeit mit einer passablen Vergütung. Ein großer Vorteil des dualen Studiums ist der nahtlose Berufseinstieg, denn üblicherweise übernimmt dich dein Betrieb nach Studienabschluss direkt in eine Festanstellung.


Gesundheitsökonomie

Werde mit einem Gesundheitsökonomie Studium zu einem Experten zwischen Wirtschaft und Gesundheitssektor. 

Gesundheitsökonomie: Studieninhalte

Im interdisziplinär ausgerichteten Studium lernst du alle Grundlagen, die du für das spätere Berufsleben brauchst. BWL, VWL sowie medizinische Grundkenntnisse sind wichtiger Teil des Studiums, aber genauso wirst du in das deutsche Gesundheitssystem eingeführt. Damit du einen ersten Einblick in die Arbeit bekommst, ist in vielen Studiengängen ein Praktikum vorgesehen.

Nach dem Studium

Nach dem Studium hast du gute Aussichten darauf, in allen Unternehmen des Gesundheitsbereiches arbeiten zu können. Denn die Gesundheitsbranche ist stetig wachsend. Ob du im Vertrieb arbeitest, als Berater, Controller oder Manager bleibt dir überlassen. Mit einem Gesundheitsökonomie Studium hast du dir jedenfalls die beste Grundlage für eine herausfordernde, aber sichere berufliche Zukunft geschaffen.


Weitere Informationen zum Gesundheitsökonomie Studium
Duales Studium Gesundheitsökonomie in Rostock

Duales Studium Gesundheitsökonomie in Rostock

Rostock

Rostock ist mit etwa 200.000 Einwohnern die größte Stadt im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Die Hansestadt ist eines der wichtigsten Wirtschaftszentren in Ostdeutschland. Dazu trägt auch der für den Güter- und Frachtverkehr bedeutende Rostocker Hafen bei. Im Stadtteil Warnemünde liegt außerdem der größte deutsche Kreuzfahrthafen. Der Regionalflughafen Rostock dient vor allem als Zubringer für die Kreuzfahrtschiffe. Im Sommer können die Studenten von hier aus aber auch nach Palma de Mallorca oder in einige türkische Badeorte fliegen. Rostock ist der richtige Studienort für alle echten Wasserratten, die auch während des Semesters Tauchen, Segeln und Kitesurfen wollen. 

Gesundheit studieren in Rostock

An den vier Hochschulen der Stadt sind gut 15.000 Studierende immatrikuliert. Auch wenn andere Städte vielleicht mehr Universitäten vorweisen können, lässt sich das Studienangebot durchaus sehen. Neben Fächern wie Logopädie und Physiotherapie finden sich vor allen für diejenigen, die Gesundheit und Technologie miteinander kombinieren möchten, interessante Fächer: Biomedizinische Technik, sowie Medizinische Biotechnologie und Medizinische Informationstechnik lassen sich als Bachelor studieren, wobei du nach Interesse auch einen entsprechenden Master Abschluss dranhängen kannst.

Alle Hochschulen in Rostock

Pro

  • Erst eine Wattwanderung, dann ein Krabbenbrötchen und im Anschluss im Strandkorb für die Klausur lernen? Dank Nordseenähe ist das im Studi-Paket mit drin
  • Der Mythos, dass im Osten die Hochschulen schick und die Mieten niedrig sind, trifft auch auf die Studienstädte in Mecklenburg-Vorpommern zu
  • Du liebst Skandinavien? Ein Auslandssemester in Schweden, Dänemark oder Norwegen ist nur eine Fährfahrt von dir entfernt

Contra

  • Obwohl Mecklenburg-Vorpommern ein großes Bundesland ist, gibt es wenige Hochschulangebote
  • Job verzweifelt gesucht - die Arbeitslosenquote war mit 7,8 Prozent im Jahr 2020 am dritthöchsten deutschlandweit
  • Den rauen Ton und das nordische Gemüt muss man mögen, doch einmal warm geworden, geht man hier mit dir durch Ebbe und Flut