Schließen
Sponsored

Medizinpädagogik

  • Abschluss Bachelor of Arts
  • Dauer 8 Semester
  • Art Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Du hast bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung im Gesundheitswesen, bringst Berufserfahrung mit und möchtest dein Wissen gerne weitergeben? Dann qualifiziere dich für eine so bedeutsame Position in der wachsenden Gesundheitsbranche und werde zu einer Lehrkraft im Gesundheitsbereich. Das Bachelorstudium „Medizinpädagogik“ stattet dich dafür mit umfangreichem Wissen aus der Psychologie und Erziehungswissenschaften aus und ergänzt dieses mit medizinischem Know-how. Damit bist du in der Lage, angehende Fachkräfte zu motivieren und die Bedeutung der patientenorientierten Tätigkeit nahezubringen.

 

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Das Studium dauert acht Semester und kann neben dem Beruf absolviert werden. Du studierst im Teilzeitstudienmodell und kannst dich somit auf insgesamt fünf Blockwochenenden pro Semester (jeweils Donnerstag bis Montag) einstellen. Während des siebten Semesters findet ein Unterrichtspraktikum statt (Schulpraktische Studien), das an einer staatlich anerkannten Schule des Gesundheitswesens durchgeführt wird.

Der Studienplan teilt sich in folgende Schwerpunkte:

  • Erste berufliche Fachrichtung „Gesundheit“
  • Zweite berufliche Fachrichtung “Pflege”
  • Bildungswissenschaften - Bachelorarbeit

 

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

Zugangsvoraussetzungen:

Du kannst dich jederzeit unverbindlich über das Online-Portal bewerben. Nachdem deine Bewerbungsunterlagen geprüft wurden, wirst du zu einem persönlichen Gespräch eingeladen.

Für die Zulassung zum Studium im Bachelor-Studiengang Medizinpädagogik musst du folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder eine gleichwertige Hochschulzugangsberechtigung bzw. Hochschulzugang für qualifizierte Berufstätige gem. § 70 ThürHG*
  • Nachweis Sprachniveau Deutsch B2 (für internationale Studienbewerber)
  • Nachweis der abgeschlossenen Berufsausbildung in einem Fachberuf des Gesundheits- und Sozialwesens oder einem vergleichbaren Berufsabschluss (diese kannst du direkt im Anschluss einsehen)
  • Eine zweijährige Berufserfahrung oder eine vergleichbare zweijährige Tätigkeit als Lehrkraft im berufspraktischen Unterricht zum Zeitpunkt der Bachelorprüfung

*ThürHG § 70 (2) Beruflich Qualifizierte ohne Hochschulzugangsberechtigung, die über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen und mindestens drei Jahre hauptberuflich tätig waren, berechtigt zum Studium in einem bestimmten Studiengang auch das Bestehen einer Eingangsprüfung.

Zulassungsfähige Fachberufe

  • Pflegeberufe (Gesundheits- und Krankenpfleger:in, Kinderkrankenpfleger:in, Altenpfleger:in)
  • Therapieberufe (Physiotherapeut:in, Ergotherapeut:in, Logopäde:in, Motopäde:in, Masseur:in und medizinische:r Bademeister:in, Podologe:in, Sporttherapeut:in, Orthoptisten)
  • Hebammen und Entbindungspfleger:in
  • Sonstige Berufe der Gesundheitsversorgung (MTLA, MTRA/MTAR, MTAF, VMTA, MTAO/OTA, Zytologieassistent:in, Arzthelfer:in, Diätassistent:in, Medizinische:r und Zahnmedizinische:r Fachangestellte:r, Rettungsassistent:in, Notfallsanitäter:in, Zahntechniker:in, Pharmazeutisch-kaufmännische:r Angestellte:r, Pharmazeutisch-technische:r Assistent:in)
  • Soziale Berufe (Haus- und Familienpfleger:in, Erzieher:in, Jugend- und Heimerzieher:in, Heilpädagoge:in)

Kosten:

  • Die Studiengebühren variieren je nach Campus:
  • Campus Gera: 450 Euro pro Monat (Gesamt: 21.600 Euro)
  • Campus Stuttgart-Backnang: 500 Euro pro Monat (Gesamt: 24.000 Euro)
  • Campus Rheinland: 500 Euro pro Monat (Gesamt: 24.000 Euro)
  • Anmeldegebühr von 450 Euro zu Studienbeginn

zurück zur Hochschule